Übersicht / Lux Biosciences / Meldung vom 26.05.2009

Dienstag, 26. Mai 2009, 15:54 Uhr

Lux Biosciences

Innovation Luveniq™ (Voclosporin) ermöglicht klinisch relevante Kortikoidreduktion.

Uveitis - eine der Hauptursachen für Erblindung weltweit. Endlich ist eine wirksame und verträgliche Therapie in Sicht.

Prag Juni 2009 – Auf dem internationalen Kongress der wissen­schaftlichen Gesellschaft entzündlicher Augenerkrankungen (IOIS) werden im Rahmen des Symposiums des US Biotech-Unter­nehmens Lux Biosciences am 01. Juni, die für die Ophthalmologie bisher äußerst unbefriedigende Behandlungs­situation der Uveitis und die aktuellen positiven Studiendaten zur Therapie mit Luveniq™ (Voclosporin) vorgestellt.

Die Uveitis steht, obwohl sie Auslöser Nr. 4 weltweit für Erblindungen ist, nicht im Focus der Medizin. Der Erkrankung scheint eine Autoimmunreaktion zugrunde zu liegen, die sich im Auge manifestiert und Parallelen zu Psoriasis und zur rheumatoiden Arthritis aufweist. Wie bei der rheumatoiden Arthritis verläuft die Uveitis in Schüben. Seit den 60er Jahren werden hochdosierte Steroide eingesetzt um die Entzündung des Auges zu kontrollieren und so eine Beeinträchtigung des Sehvermögens bis hin zum Verlust der Sehkraft zu unter­binden oder zumindest zu verzögern. Allerdings führen Tages­dosen von mehr als 10mg Kortison zu schwer­wiegen­den Neben­wirkungen, gerade auch am Auge (Glaukom, Katarakt). Ziel der Therapie ist es deshalb, die Entzündung zu vermindern und die Kortisondosis auf neben­wirkungsarme 5mg oder weniger zu reduzieren. Dies ist aber zurzeit nicht der Fall. Dosierungen deutlich oberhalb von 10 mg werden regelmäßig eingesetzt. Die Zulassung von Luveniq™ (Voclosporin) gäbe dem Augenarzt erstmals ein Medikament an die Hand, welches erlaubt, die Steroid-Tagesdosis auf 5mg oder weniger abzusenken.

Auf dem IOIS-Symposium in Prag stellt ein internationales Forscherteam die Daten des LUMINATE-Studienprogrammes mit Luveniq™ unter Vorsitz von Dr. Talin Barisani-Asenbauer and Dr. Quan Dong Nguyen vor. Diese Studiendaten unterstützen den Einsatz von Voclosporin bei Uveitis. Die Einreichung des Zulassungsantrages von Luveniq™ in der EU ist in naher Zukunft geplant. Nach Zulassung steht Luveniq™ für die Behandlung der Uveitis zur Verfügung.

Hintergrundinformationen:

IOIS Symposium http://www.ioisprague2009.com Uveitis http://www.luxbio.com Lux Biosciences http://www.luxbio.com

Kontakt:

Zugang zu den Präsentationen des IOIS Symposiums, Anfragen zu Interviews und Medienkooperationen:

Kontakt Europa

Dr. Manfred Zoltobrocki
Geschäftsführung/Managing Director
Lux Biosciences GmbH
Dreieichstr. 59
D-60594 Frankfurt am Main
Tel.: +49.69.5050659-91
Fax: +49.69.5050659-80
manfred.zoltobrocki@luxbio.com


Contact USA

Dr. Ulrich Grau
President & Chief Executive Officer
Lux Biosciences Inc.
Harborside Financial Center Plaza 10, 14th Floor
(3 Second Street, 14th Floor)
Jersey City, NJ 07302
Tel.: +1.201.946-0221
Fax: +1.201.946-0552
ulrich.grau@luxbio.com