Übersicht / Zukunft Gesundheit / Meldung vom 31.01.2020

Freitag, 31. Januar 2020, 16:46 Uhr

Zukunft Gesundheit

Klinikverbund Hessen e. V.

2. Kongress Zukunft Gesundheit am 11. und 12. März 2020 in Wiesbaden – das Programm ist online

Berlin/Wiesbaden – mit Beginn des Jahres 2020 sind eine Reihe von Gesetzen und Verordnungen in Kraft getreten, die für die Krankenhäuser einen erheblichen organisatorischen und administrativen Aufwand sowie ein fast unkalkulier­bares finanzielles Risiko bedeuten. Im Rahmen des Kongresses Zukunft Gesundheit werden wir über die Auswirkungen dieser Regelungen diskutieren und Perspektiven für eine zukunftssichere Gesundheitsversor­gung entwickeln.

Aus Sicht der Kliniken ist es unverständlich, dass die Gesetzgebung die Krankenhäuser mit dem MDK-Reformgesetz empfindlich bestraft, wenn sie Versorgungslücken füllen. Denn beim größten Teil der vom Medizinischen Dienst gekürzten Rechnungen geht es entgegen der Gesetzesbegründung nicht um die Frage einer „regelkonformen Abrechnung“, sondern vielmehr um die Frage, ob und wie lange ein Patient eine stationäre Behandlung benötigte. Die mit dem Gesetz eingeführten Strafzahlungen zusätzlich zur Rechnungskürzung treffen daher nicht nur die Krankenhäuser, sondern vor allem die Patienten, für die in ihrer Region keine andere Behandlungsmöglichkeit besteht.

Die Auswirkungen und ersten Erfahrungen der MDK-Reform, den Umgang der neu organisierten Medizini­schen Dienste und der Krankenhäuser mit den Regelungen und den Aspekt, welche juristischen Fragen noch zu klären sind, diskutieren Dr. Peter Dirschedl vom Medizinischen Dienst Baden-Württemberg und Prof. Dr. Steffen Gramminger von der Hessischen Krankenhausgesellschaft sowie der Rechtanwalt Heiner Fey in einem Forum des Kongresses Zukunft Gesundheit.

Zu den weiteren Themen gehören die Frage der Sektorengrenzen in der Versorgung, die geplante Reform der Notfallversorgung, das neue Pflegebudget im Krankenhaus, die neuen Personalvorgaben, der Kranken­hausvergleich in der Psychiatrie sowie die Verbesserung von Patientensicherheit und Versorgungsqualität.

Während über die Digitalisierung im deutschen Gesundheitswesen viel geredet wird, die Umsetzung einer einheitlichen digitalen Infrastruktur jedoch nach wie vor auf sich warten lässt, wird Silver Mikk, Senior Con­sultant im Bereich Gesundheitswesen der Nortal GmbH, in seiner Keynote im Rahmen des Kongresses Zukunft Gesundheit das digitale Gesundheitswesen in Estland vorstellen.

Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung unter:
kongress.klinikverbund-hessen.de