Übersicht / Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Familie des Landes ... / Meldung vom 05.06.2009

Freitag, 05. Juni 2009, 11:29 Uhr

Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Familie des Landes Brandenburg

T e r m i n h i n w e i s

4. Landessuchtkonferenz am 8. Juni in Potsdam

Potsdam – Auf der Konferenz am kommenden Montag werden in Potsdam die Ergebnisse der bisherigen Arbeit vorgestellt. Gleichzeitig dient die Tagung als Eröffnungsveranstaltung der Aktionswoche „Alkohol? Kenne dein Limit!“ vom 13. bis 21. Juni.

Unter dem Leitbild „Gemeinschaftsinitiative gegen Sucht in Brandenburg“ haben sich im September 2002 Vertreter verschiedener Ministerien, der Kommunen, der Kranken- und Rentenversicherung, der Ärzteschaft sowie von freien Trägern und Selbsthilfegruppen zur „Landessuchtkonferenz“ zusammengeschlossen. Ihr Ziel ist es, das Suchtgeschehen in Brandenburg zu beobachten und zu analysieren, sowie Handlungsempfehlungen in den Bereichen Suchtprävention, Suchtkrankenhilfe und Bekämpfung der Betäubungsmittelkriminalität zu geben. Sie positioniert sich zu den landessuchtpolitischen Zielen und gibt Empfehlungen zur Erreichung dieser Ziele ab.

Sozial-Staatssekretär Winfrid Alber wird die 4. Landessuchtkonferenz eröffnen und lädt danach zu einer Pressekonferenz ein. Flankiert wird er von

· Herrn Dr. Böhm, MASGF, Sprecher des Arbeitskreises Daten und Berichterstattung der Landessuchtkonferenz

· Herrn Leydecker, Leiter der Suchtberatungsstelle Dahme-Spreewald, Sprecher des Arbeitskreises ambulante Suchthilfe der Landessuchtkonferenz sowie

· Frau Kluge, Suchtbeauftragte im MASGF

Wann? Montag, 8. Juni 2009, 11.00 Uhr Wo? BlauArt · Hermannswerder 23 · 14473 Potsdam

Über Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen.