Übersicht / Messe Düsseldorf GmbH / Meldung vom 31.03.2009

Dienstag, 31. März 2009, 14:21 Uhr

Messe Düsseldorf GmbH

Konstante Buchungssituation

40 Jahre MEDICA: Weltgrößte Medizinmesse ist zum Jubiläum nahezu ausgebucht

Düsseldorf – Zu ihrem 40-jährigen Bestehen präsentiert sich die weltgrößte Medizinmesse MEDICA in Düsseldorf in Top-Form. Der bisherige Anmeldeverlauf lässt für die MEDICA 2009 (18. – 21.11.) eine Ausstellerbeteiligung im Umfang der Spitzenwerte aus den Jahren 2008 und 2007 mit jeweils rund 4.200 Ausstellern und 118.000 Quadratmetern (netto) erwarten.

„Auf Grund ihres hohen Internationalitätsgrades auf der Besucher- und Ausstellerseite kann sich die MEDICA sehr gut behaupten. Die Unternehmen gehen eben gerade jetzt keine Experimente ein, sondern setzen auf die weltweite No. 1-Messe der Branche. Hier stimmen gleichermaßen Qualität und Quantität von Angebot und Nachfrage“, freut sich Horst Giesen, Projektleiter, über die Prioritätensetzung zu Gunsten der MEDICA.

Nach Deutschland kommen die höchsten Flächenbuchungen aus Italien, den USA, China und Frankreich, gefolgt von Großbritannien, Spanien und den Niederlanden.

Neben der hohen Internationalität erweist sich vor allem das Angebotsspektrum der MEDICA als vorteilhaft in Anbetracht der aktuellen Marktsituation, wie Horst Giesen weiter erklärt: „Der Markt orientiert sich nicht ausgerichtet an spezifischen Produktsegmenten sondern an prozessorientierten Verfahren bei der Diagnose und Therapie verschiedener Krankheitsbilder mit allen dafür notwendigen Lösungen. Die MEDICA thematisiert hierbei auch wichtige Schnittstellenaspekte, z. B. zwischen medizinischer Bildgebung und medizinischer IT oder zwischen moderner Diagnostik und Laborautomation.“

Thematische Schwerpunkte der MEDICA sind: Elektromedizin/ Medizintechnik, Labortechnik/ Diagnostica, Physiotherapie/ Orthopädietechnik, Medizinprodukte (Bedarfs- und Verbrauchsartikel), Informations- und Kommunikationstechnik, Textilien, medizinisches Mobiliar, Raumeinrichtung und Gebäudetechnik.

Der Brückenschlag zwischen technischen Applikationen und ihrer Anwendung in Bezug auf konkrete Krankheitsbilder wird im Rahmen der MEDICA traditionell realisiert durch das Zusammenspiel der Fachmesse mit ihren integrierten Themenparks wie der MEDICA MEDIA (Telemedizin/ medizinische IT), der MEDICA VISION (Innovationsforum der Forschungseinrichtungen) oder des Physiotherapie-Forums sowie mit dem MEDICA Kongress, der in diesem Jahr sein internationales Seminarprogramm stark ausweitet. Kernpunkte des Kongresses sind etwa Vorträge zu Themen der Onkologie, Kardiologie oder zu altersbedingten Krankheiten wie Diabetes.

Bestandteil der MEDICA 2009 ist in fester Tradition auch der Deutsche Krankenhaustag, die Leitveranstaltung für Entscheider aus dem Bereich des Klinikmanagements.

Parallel zur MEDICA 2009 findet die COMPAMED statt, die international führende Fachmesse für den Zuliefermarkt der medizinischen Fertigung (18. bis 20. November). In den Hallen 8a und 8b präsentieren die rund 500 Aussteller ein umfangreiches Spektrum an Hightech-Lösungen für den Einsatz in der medizintechnischen Industrie, z. B. Mikrosystemtechnik, Nanotechnologien, neue Materialien oder auch Verpackungen und Dienstleistungen.

Die MEDICA und COMPAMED 2009 werden zusammen wieder das komplette Messegelände belegen (19 Hallen).

Im Jahr 2008 zählten beide Veranstaltungen zusammen 137.000 Fachbesucher, wovon sich 15.000 gezielt für die Themen der COMPAMED interessierten.

Informationen im Internet unter: http://www.medica.de und http://www.compamed.de

pm01d – 31. März 2009