Übersicht / WISO HANSE management GmbH / Meldung vom 22.08.2012

Mittwoch, 22. August 2012, 11:01 Uhr

WISO HANSE management GmbH

Krankenhausbranche in Aufruhr

8. GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESS stellt Unternehmensmodelle für Kliniken auf den Prüfstand

Hamburg – „Auch wenn die bisher größte Krankenhausfusion in Deutschland zwischen den Krankenhausunternehmen Helios und Rhön im ersten Anlauf nicht erfolgreich war, ist die Branche trotzdem in Aufruhr“, stellt der Gesundheitsunternehmer Prof. Heinz Lohmann fest. Den letzten Zweiflern an der Notwendigkeit moderner Unternehmenskonzepte für Klinikbetreiber sei endlich klar, dass dringender Handlungsbedarf bestünde. Nur schlagkräftige Betriebe seien künftig in der Lage, die erforderlichen hohen Investitionen in den Umbau der medizinischen Strukturen und Prozesse für mehr Qualität und Produktivität aus eigener Kraft aufzubringen. Prof. Lohmann wörtlich: „Die Unternehmensmodelle müssen jetzt radikal verändert und zukunftsfähig gemacht werden.“ Insbesondere öffentliche und frei­gemeinnützige Gesellschafter seien gefordert, alte Zöpfe abzuschneiden und über ihre Schatten zu springen.

Der 8. GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESS wartet in seiner letzten Podiums­diskussion am zweiten Veranstaltungstag mit einem echten Knüller auf. Er stellt Unternehmensmodelle unter dem Motto „Krankenhaus der Zukunft“ auf den Prüfstand. Mit dem Bürgermeister der Stadt Kassel und Aufsichtsratsvorsitzenden des erfolgreichen kommunalen Krankenhausunternehmens Gesundheit Nordhessen Holding AG, Jürgen Kaiser, und dem ehemaligen Hauptgeschäftsführer des privaten Krankenhausbetriebs Asklepios und heutigen Berater der hessischen Landesregierung, Dr. Tobias Kaltenbach, sitzen zwei Hauptakteure der aktuellen Debatte im Forum. Auch Joachim Bovelet, Vorsitzender der Geschäftsführung der Vivantes – Netzwerk für Gesundheit GmbH in Berlin, hat erst kürzlich mit der Forderung nach einer öffentlichen Aktiengesellschaft mediale Aufmerksamkeit erregt. Dr. Axel Paeger, der Vorstandsvorsitzende der AMEOS-Gruppe aus Zürich wird nicht müde, die Vorteile der privaten Klinikkette im künftigen Wettbewerb zu preisen. Die Runde komplettieren Franziska Mecke-Bilz, Geschäftsführerin der Klinikum Offenbach GmbH, sowie Jürgen Richter, der neue Verwaltungsdirektor der Städtischen Kliniken Friedrichstadt und Neustadt in Dresden, wo sich die Bürger erst kürzlich in einem Bürgerentscheid mit deutlicher Mehrheit von fast 85 % der Abstimmenden für den Verbleib der Krankenhäuser als Eigenbetriebe der Stadt ausgesprochen haben. Die Podiumsdiskussion wird moderiert vom bisherigen Geschäftsführer des Städtischen Klinikums St. Georg in Leipzig, Prof. Dr. Karsten Güldner.

Weitere Informationen zum 8. GESUNDHEITSWIRTSCHAFTSKONGRESS am 29. und 30. August 2012 in Hamburg erhalten Sie unter www.gesundheitswirtschaftskongress.de. Hier finden Sie jetzt auch alle Vortragstitel, und es ist die direkte Anmeldung möglich.