Übersicht / SALUS Pharma GmbH / Meldung vom 11.04.2014

Freitag, 11. April 2014, 11:13 Uhr

SALUS Pharma GmbH

Pressemitteilung

8.000 Euro Preisgeld: Bewerbungsfrist für Salus-Medienpreis 2014 läuft

Bruckmühl – Bewerber für den Salus-Medienpreis 2014 haben noch bis zum 6. Juni 2014 Gelegenheit, ihre Beiträge einzureichen. Für die Gewinner stiftet der Naturarzneimittel-Hersteller in diesem Jahr ein Preisgeld von 8.000 Euro. Prämiert werden Veröffentlichungen zu den „Risiken der Agro-Gentechnik“ und „Chancen einer ökologischen Landwirtschaft“. Preiswürdig sind Arbeiten, die durch Aktualität und Sachkenntnis wie auch Kreativität und Verständlichkeit überzeugen. Mit der Verleihung des Medienpreises und den erhöhten Siegerprämien will Otto Greither, der geschäftsführende Salus-Inhaber, den Wünschen der Menschen nach einer gesunden und nachhaltigen Lebensweise weiterhin die gebotene Aufmerksamkeit verschaffen. Journalisten und Publizisten, die sich in die beeindruckende Riege der Preisträger einreihen wollen, können sich ab sofort bewerben. Die Teilnahmebedingungen für den Salus-Medienpreis 2014:

Der Hauptpreis mit einem Preisgeld von 6.000 Euro kann unter mehreren Einsendern aufgeteilt werden. Der Nachwuchspreis wird mit einem Preisgeld in Höhe von 2.000 Euro ausgelobt und an einen Bewerber vergeben, der das 30. Lebensjahr zum Zeitpunkt der Veröffentlichung noch nicht überschritten hat. Eingereicht werden können Beiträge, die zwischen dem 1. Juni 2013 und dem 31. Mai 2014 in einem für jedermann erhältlichen, bzw. zugänglichen Massenmedium im deutschsprachigen Raum veröffentlicht oder gesendet worden sind.

Zentrales Thema der Berichterstattung sollten die Gesundheits- und Nachhaltigkeitsforderungen unserer Gesellschaft unter besonderer Berücksichtigung der ökologischen Landwirtschaft oder der Agro-Gentechnik sein. Berücksichtigt werden deutschsprachige journalistische und publizistische Veröffentlichungen.

Einsendeschluss ist der 6. Juni 2014.

Alle Details unter www.salus-medienpreis.de

Über Salus

Mit annähernd 400 Mitarbeitern und einem Jahresumsatz von 100 Millionen Euro gehört die Salus-Unternehmensgruppe zu den Marktführern in der Reformwaren-Branche. Als einer von wenigen Naturarzneimittel-Herstellern in Europa deckt Salus den Großteil des Herstellungsprozesses selbst ab – von der Saat, über die Ernte bis hin zu Verarbeitung und Abfüllung. Dabei unterzieht sich Salus den höchsten pharmazeutischen Arzneimittel- Qualitätsstandards und den Bio-Qualitätsstandards für Lebensmittel. Die Rohstoffe werden größtenteils aus kontrolliert ökologischem Anbau bezogen. Auf Konservierungsstoffe, künstliche oder naturidentische Aromen wird gänzlich verzichtet. Seit 1991 kultiviert Salus auch Heilpflanzen in Chile, denn dort sind Wasser, Luft und Boden noch frei von Schadstoffen. Die Salus-Gruppe setzt sich zusammen aus den drei Einzelfirmen SALUS Haus, SALUS Pharma und Schoenenberger, die alle über eine jahrzehntelange Erfahrung in der Heilmittelbranche verfügen. Salus wurde 1916 von dem Arzt Dr. Otto Greither in München gegründet und wird seit 1945 von seinem Sohn geleitet. Heute werden Salus-Produkte in 60 Länder weltweit exportiert. Zu den bekanntesten gehören das Eisentonikum Kräuterblut®-Floradix®, Multi-Vitamin-Energetikum, Darm-Care, Protecor Herz-Kreislauf-Tabletten, der Markenklassiker Olbas® Tropfen sowie die Frischpflanzen-Presssäfte von Schoenenberger. Sitz des Unternehmens ist seit 1968 das oberbayerische Bruckmühl bei Rosenheim.

Kontakt:

Ansprechpartner für die Medien

Märzheuser
Kommunikationsberatung GmbH

Michael Märzheuser/Susanne Dingerdissen
Maximilianstraße 13
80539 München

Telefon +49 (0)89.288 90-480
Telefax +49 (0)89.288 90-45
salus@maerzheuser.com
www.maerzheuser.com