Übersicht / Landesapothekerkammer Thüringen / Meldung vom 29.04.2008

Dienstag, 29. April 2008, 10:09 Uhr

Landesapothekerkammer Thüringen

Thüringer Apotheker informieren:

Aktion „Beratung ist die beste Medizin“ startet am 7. Mai

Erfurt – Am 7. Mai fällt der Startschuss für eine landesweite Beratungstour der Thüringer Apotheker: Das Beratungsmobil macht in 24 Städten des Freistaats halt und informiert die Bürgerinnen und Bürger zur Arzneimittelversorgung, Medikamenten sowie der wohnortnahen Apotheke. Die Tour ist Teil der Aktion „Beratung ist die beste Medizin“, mit der Thüringens Apotheker die Öffentlichkeit auf den Wert der pharmazeutischen Betreuung aufmerksam macht. Thüringens Ministerpräsident Dieter Althaus begrüßt das Engagement der Thüringer Apotheker und hat für die Aktion die Schirmherrschaft übernommen.

Die Apotheken sind die erste Anlaufstelle bei Arzneimittelfragen und genießen großes Vertrauen bei den Kunden. Insbesondere die Selbstmedikation gewinnt bei den Verbrauchern immer mehr an Bedeutung. Da ist das individuelle Gespräch unverzichtbar, um Hinweise zur Anwendung und Einnahme der Arzneimittel zu klären, so Danny Neidel, Geschäftsführer der Landesapothekerkammer Thüringen. „Gerade beim Thema Wechselwirkungen ist die fachliche Kompetenz des Apothekenpersonals gefragt“, betont der Apotheker. Häufig werden verschiedene Präparate miteinander kombiniert, oft nehmen Patienten zusätzlich rezeptpflichtige Arzneimittel ein. „Im Beratungsgespräch können Probleme wie Wechselwirkungen gemeinsam eingenommener Arzneimittel geklärt und entsprechende Empfehlungen gegeben werden“, so Neidel.

Im Freistaat gewährleisten mehr als 570 Apotheken die wohnortnahe und sichere Versorgung von zwei Millionen Bürgerinnen und Bürgern mit Arzneimitteln. Mit der Beratungstour unterstreichen die Thüringer Apotheker ihre Qualitätsoffensive: „Patienten und Verbraucher können sich vor Ort informieren. Ein Team von Apothekenleitern und -angestellten beantwortet alle Fragen rund um Gesundheit, Reformen und Arzneimittel; Broschüren und Informationsmaterial geben zu den verschiedenen Themen Aufschluss“, so Neidel. In persönlichen Gesprächen können Erfahrungen zu den verschiedenen Serviceleistungen der Apotheken ausgetauscht werden: „Wir wollen mit der Aktion auch die Meinung der Verbraucher und ihre Zufriedenheit mit der Apotheke einholen“, so Neidel. Mit Hilfe des „Quick-Test“ können die Verbraucher prüfen, worauf es bei einer qualifizierten Beratung ankommt.

Deutschlandweit beschäftigen die Apotheken mehr als 140.000 Menschen. So sind die Apotheken nicht nur Gesundheitszentren, sondern haben auch als mittelständische Arbeitgeber große Bedeutung. „Jährlich bieten die inhabergeführten Apotheken zahlreiche Lehrstellen und Praktikumsplätze an und geben jungen Menschen die Chance auf eine qualifizierte Ausbildung“, so Neidel. „In den Thüringer Apotheken arbeiten 4.100 Gesundheitsspezialisten, die durch regelmäßige Fortbildungen ihr Fachwissen auf dem neusten Stand bringen“, sagt Neidel. Thüringens Bürgerinnen und Bürger können sich am Beratungsmobil unter anderem zu den verschiedenen Berufsbildern in der Apotheke informieren.

Das Beratungsmobil tourt vom 7. Mai bis 5. Juni durch ganz Thüringen. Mit Plakat- und Radiowerbung wird die Öffentlichkeit auf die Aktion und die Beratungsleistung in der Apotheke aufmerksam gemacht. Weitere Informationen sowie die Termine der Thüringen-Tour finden Interessierte unter http://www.beratung-ist-die-beste-medizin.de