Übersicht / BMG - Bundesministerium für Gesundheit / Meldung vom 24.08.2006

Donnerstag, 24. August 2006, 15:53 Uhr

BMG - Bundesministerium für Gesundheit

Hereinspaziert!

Am 26. und 27. August 2006 lädt das Bundesministerium für Gesundheit zum Tag der offenen Tür

Berlin – Das Bundesministerium für Gesundheit lädt Bürgerinnen und Bürger am kommenden Wochenende (26. und 27. August 2006) von 10 bis18 Uhr mit einem vielfältigen Programm zum Tag der offenen Tür ein. Ort: Friedrichstraße 108, 10117 Berlin.

In Gesprächen, Vorträgen und Diskussionsrunden können die Besucher das Ministerium und die Menschen, die dort arbeiten, kennen lernen und sich über das Themenspektrum des Ministeriums informieren. Was bringt die neue Gesundheitsreform für die Versicherten? Welche Rechte haben die Patientinnen und Patienten? Wer vertritt ihre Interessen? Wo setzt die Drogen- und Suchtpolitik der Bundesregierung an?

Was wird für unser wichtigstes Lebensmittel - das Trinkwasser - getan? Und was können die Bürgerinnen und Bürger tun, um ihr Trinkwasser in bester Qualität am häuslichen Wasserhahn zu entnehmen?

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte informiert über Sicherheit und Qualität von Arzneimitteln und zeigt, wie Tabletten und Salben hergestellt werden. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung weist auf Früherkennungsuntersuchungen und Krankheitsvorbeugung hin. Die Deutsche Verbindungsstelle Krankenversicherung-Ausland erklärt, was zu tun ist, wenn man im Ausland krank wird. Alles über fundierte Medizininformationen im Internet erläutert das Deutsche Institut für Medizinische Dokumentation und Information. Warum Krebsvorsorge so wichtig ist, erfahren Sie beim Krebsinformationsdienst des Deutschen Krebsforschungszentrums. Die Kooperationsgemeinschaft Mammographie gibt Informationen zum Mammographie-Screening, der qualitätsgesicherten Brustkrebsfrüherkennung für Frauen.

Das Ministerium informiert über die Kampagne "Bewegung und Gesundheit". Sie erhalten wichtige Informationen über gesundheitliche Prävention im Alltag und über die Aktion "Jeden Tag 3.000 Schritte extra". Zur vollen Stunde werden Schrittzähler verlost.

An beiden Tagen finden Hausführungen statt. Besucher bekommen Einblick in die Büros der Ministerin bzw. des Staatssekretärs. Termine am Sonnabend um 12.30 und 13.15 Uhr, am Sonntag um 11.00, 11.30, 13.00 und 13.30 Uhr.

Für die Kleinen gibt es an beiden Tagen ein umfangreiches Kinderprogramm mit Kinderschminken, Kochen und dem Drachen Jolinchen vom AOK-Kindermagazin. Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) stellt zahlreiche Präventionsprojekte vor, die darauf ausgerichtet sind, die Gesundheit von Mädchen und Jungen in verschiedenen Lebenswelten zu fördern. In den BZgA-Aktionsbereichen laden wir Jugendliche, Kinder und deren Eltern ein, "gesund leben zu lernen".

Diskussionsveranstaltungen im Bundesgesundheitsministerium:

Sonnabend, 26. August 2006 14 Uhr: Bürgerinnen und Bürger im Gespräch mit Staatssekretär Dr. Klaus Theo Schröder zum Thema: "Was bringt die Gesundheitsreform den Versicherten?"

16 Uhr: Bürgerinnen und Bürger im Gespräch mit der Drogenbeauftragten der Bundesregierung, Sabine Bätzing zum Thema Drogen- und Suchtpolitik.

Sonntag, 27 August 2006

14.30 Uhr: Bürgerinnen und Bürger im Gespräch mit der Patientenbeauftragten der Bundesregierung, Helga Kühn-Mengel, zum Thema "Dschungel Gesundheitssystem?"

Veranstaltungsort: Bundesministerium für Gesundheit Friedrichstraße 108 10117 Berlin

So erreichen Sie uns: U-Bahnhof Oranienburger Tor (U6, M1, Tram 12) Nähe Bahnhof Friedrichstraße Oder mit dem kostenlosen Busshuttle zum Tag deroffenen Tür der Bundesregierung, Nord-Route (Haltestelle Claire-Waldorff-Straße)