Übersicht / Krankenhaus Bethel Berlin gemeinnützige GmbH / Meldung vom 14.12.2020

Montag, 14. Dezember 2020, 15:59 Uhr

Krankenhaus Bethel Berlin gemeinnützige GmbH

Presseinformation

An unserer Seite in der Pandemie

Berlin – Corona-Kampagne von Krankenhaus Bethel Berlin und FC Viktoria 1889 Berlin schafft Aufmerksamkeit für Klinikjobs und Vereinsleben

Krankenschwester Vivien Kochmann aus dem Krankenhaus Bethel Berlin und Mittelfeld-Stratege Christoph Menz vom FC Viktoria 1889 Berlin sind sich einig: Unsere Krankenhäuser halten in der Pandemie den Körper und der Fußball hält mit vielen anderen kulturellen Organisationen die Gesellschaft zusammen. Deshalb haben der Spitzenreiter aus der Regionalliga Nordost und die Berliner Akutklinik in einer deutschlandweit einzigartigen Zusammenarbeit pünktlich zur Weihnachtszeit die Corona-Kampagne „An unserer Seite“ veröffentlicht (www.bethelnet.de/anunsererseite). Im Mittelpunkt steht ein hochemotionaler Videospot, der seit einigen Tagen in den sozialen Netzwerken vielfach geteilt wird, auf verschiedenen Sport-Apps läuft und ab Februar 2021 auch in zahlreichen Kinos der Hauptstadt-Region zu sehen sein soll.

Dr. med. Rüdiger Haase, Hauptgeschäftsführer der Klinik: „Unsere langjährige enge Kooperation macht es möglich, die ‚Emotion‘ Fußball aufzugreifen und in ein Themenfeld mitzunehmen, das nach dem großen Applaus dringend Aufmerksamkeit benötigt. Die Nachrichten werden von Überlastung und Kürzungsplänen der Krankenversicherer bestimmt. Gemeinsam mit dem FC Viktoria 1889 Berlin zeigen wir, dass unsere Pflegekräfte einen Spitzenjob machen und wir in unseren Klinikjobs menschlich so viel zurückbekommen.“

Viktoria Berlins Sportdirektor Rocco Teichmann war sofort begeistert, als die Klinik mit der Idee auf den Verein zukam: „Durch unsere sportlichen Erfolge und die Erwartungen, die für die Rückrunde in uns gesetzt werden, haben wir im Moment eine gewisse mediale Aufmerksamkeit. Die möchten wir in der Pandemie für wichtiges nutzen. Die Kliniken sind im Moment das Rückgrat unserer Gesellschaft. Das müssen wir gemeinsam stärken, damit wir sicher durch die nächsten Monate kommen. Gleichzeitig kümmern sich hunderttausende Ehrenamtliche im ganzen Bundesgebiet auch im Lockdown darum, dass das Vereinsleben nicht zum Erliegen kommt. Unser Kapitän Christoph Menz hat sich selbstverständlich sofort für die Teilnahme an den Dreharbeiten bereit erklärt.“

Buch / Regie / Prod.-Ltg.: Sebastian Peters // Produktion: Marnie Orlob, Selyna Röcker, Sinah Jakobeit // Bildgestaltung / Kamera: Matthias Kindler // Schnitt / Sounddesign: Sascha Werner (sw-pro)

Links

www.bethelnet.de/anunsererseite

www.krankenhhaus-bethel-berlin.de

www.viktoria.berlin

Hintergrund – Das Krankenhaus

Das Krankenhaus Bethel Berlin ist ein Notfallkrankenhaus in Steglitz-Zehlendorf mit 250 Betten.

In den Abteilungen Orthopädie & Unfallchirurgie (mit zertifiziertem Endoprothetikzentrum), Innere Medizin I (Allgemeine Innere Medizin mit gastro-enterologischem Schwerpunkt), Innere Medizin II (Pneumologie, Beatmungsmedizin und Allergologie), Allgemeinchirurgie, Anästhesiologie & Intensivmedizin, Radiologie, einem im Haus ansässigen Labor, Ergo- und Physiotherapie inkl. Bewegungsbad und den Belegabteilungen für Hals-Nasen-Ohrenheilkunde und für Urologie versorgt die Klinik seit mittlerweile 60 Jahren Patienten im Berliner Südraum. Das Arbeiten und Wirken im Krankenhaus Bethel Berlin steht auf einem diakonischen Fundament. Als konfessionell geprägtes Haus steht hier neben der umfassenden und hoch qualifizierten medizinischen Versorgung die Seelsorge und Fürsorge für Menschen im Mittelpunkt des Handelns. Das Krankenhaus ist nach KTQ, endocert und dem TÜV-Verfahren „Qualitätsmanagement Akutschmerztherapie“ zertifiziert. Weiterhin engagiert sich das Krankenhaus Bethel Berlin für den nachhaltigen Umgang mit Ressourcen: Dafür wurde dem Haus im Januar 2013 das BUND-Gütesiegel "Energie sparendes Krankenhaus" verliehen.

Hintergrund – Der Fußballclub

Der FC Viktoria 1889 Berlin (offiziell: Fußballclub Viktoria 1889 Berlin Lichterfelde-Tempelhof e. V.) ist am 1. Juli 2013 durch die Fusion des BFC Viktoria 1889 und des LFC Berlin entstanden. Der Club ist eine der größten Fußballfamilien Deutschlands mit mehr als 60 Mannschaften, über vier Generationen verteilt. Bereits in der fünften Saison geht die 1. Männermannschaft in der Regionalliga an den Start. Die 1.Frauen spielt ebenfalls in der NOFV-Regionalliga, die U17 und U19 sind in der Junioren-Bundesliga am Start. Alle weiteren Jugend-Leistungsteams spielen in der jeweils höchsten Berliner Liga. Nachhaltige Jugendarbeit, ein gewachsener Breitensport und Sozialprojekte mit Kitas, Schulen, Feriencamps runden unser Profil ab.