Übersicht / Bundesverband ambulante spezialfachärztliche Versorgung e.V. / Meldung vom 19.04.2016

Dienstag, 19. April 2016, 08:51 Uhr

Bundesverband ambulante spezialfachärztliche Versorgung e.V.

Einladung zum Symposium am 1.6.2016

ASV: eine Chance für Menschen mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen?

Berlin – Die ambulante spezialfachärztliche Versorgung (ASV) wurde geschaffen, um die Versorgung von Patienten mit komplexen Erkrankungen zu verbessern. Dabei hat der Gesetzgeber bereits Krankheiten festgelegt, die in die ASV aufgenommen werden soll.

Chronisch-entzündliche Darmerkrankungen (CED) wie Morbus Crohn und Colitis ulcerosa sind im gesetzlichen Katalog nicht enthalten. Dabei könnten gerade diese Patienten von einer interdisziplinären, sektorenübergreifenden Versorgungsstruktur profitieren. Diskutieren Sie mit uns und unseren Referenten die aktuelle Versorgungssituation von Menschen mit CED und das Potenzial einer Aufnahme in die ASV:

  • Dr. Jan Helfrich (DAK Gesundheit)
  • Prof. Dr. Stefan Schreiber (Kompetenznetzwerk Darmerkrankungen e.V.)
  • Prof. Dr. Britta Siegmund (Kompetenznetzwerk Darmerkrankungen e.V.)
  • PD Dr. Berndt Bokemeyer (Kompetenznetzwerk Darmerkrankungen e.V.)
  • Prof. Dr. Sibylle Koletzko (Dr. von Haunersches Kinderspital der LMU)
  • Tobias Hillmer (Deutsche Morbus Crohn / Colitis ulcerosa Vereinigung e.V.)
  • Dr. Regina Klakow-Franck (Gemeinsamer Bundesausschuss)
  • Dr. Axel Munte (Bundesverband ASV e.V.)

Die Veranstaltung findet statt:

am Mittwoch, den 01.06.2016
von 12:30 - 17:00 Uhr
in der Hörsaalruine der Charité, Virchowweg 16, 10117 Berlin

Melden Sie sich noch heute an. Das Programm sowie die Informationen zur Anmeldung finden Sie auf www.bv-asv.de/symposium2016/.