Übersicht / Verband der Universitätsklinika Deutschlands e.V. (VUD) / Meldung vom 27.02.2017

Montag, 27. Februar 2017, 13:42 Uhr

Verband der Universitätsklinika Deutschlands e.V. (VUD)

POP-UP-AUSSTELLUNG IM BERLINER HAUPTBAHNOF

Aus dem Leben über das Leben, Uniklinik-Patienten erzählen

Berlin – Mit elf Monaten hört die kleine Leonie das erste Mal die Stimme ihrer Mutter. Bernd kann nach 15 Jahren völliger Dunkelheit wieder das Licht sehen. Fynn ist heute ein aufgeweckter kleiner Junge, obwohl er bei seiner Geburt nur 350 Gramm wog.

Geschichten aus dem Leben über das Leben – direkt aus den 33 deutschen Universitätsklinika. Erzählt von Patienten und ihren Angehörigen. Stellvertretend für Millionen Menschen in Deutschland, die den Ärzten, Pflegern und der medizinischen Ausstattung der Uniklinika ihre Gesundheit und oft auch ihr Leben verdanken.

In einer Pop-up-Ausstellung erzählen Uniklinik-Patienten auf 33 lebensgroßen Fotoaufstellern ihre großen und kleinen Geschichten. Mutig, persönlich, ergreifend und von Mensch zu Mensch.

Prof. Dr. D. Michael Albrecht, Vorsitzender des Verbandes der Universitätsklinika und Ralf Heyder, Generalsekretär des Verbandes der Universitätsklinika, werden Sie in der Südempfangshalle begrüßen. Anschließend haben Sie die Gelegenheit mit den VUD-Vertretern und Patienten ins Gespräch zu kommen.

Unter www.deutsche-uniklinika.de finden Sie schon jetzt die Geschichten von: Pascal, Leonie, Fynn, Manuela,Brigitte, Björn, Ulrich, Deniz, Michael, Emmi, Judith, Anja, Renate, Sonja, Christian, Kathrin, Thomas, Marvin,Britta, David, Lukas, Bernd, Vivienne, Benjamin, Josephine,Moritz, Sandra, Mandy uva.

Ab April gehen die Patientengeschichten auf Deutschland-Tournee und werden in verschiedenen Uniklinika für jeweils zwei Wochen präsentiert.

Zum Auftakt der Ausstellung am 21. März 2017, 11 Uhr im Berliner Hauptbahnhof laden wir Sie herzlich ein.