Übersicht / Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie ... / Meldung vom 04.08.2015

Dienstag, 04. August 2015, 14:41 Uhr

Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie Rheinland-Pfalz

Soziales/Pflegeratgeber

Bätzing-Lichtenthäler: Pflegeratgeber um neue Leistungsansprüche aktualisiert

Mainz – Der rheinland-pfälzische Pflegeratgeber wurde ergänzt und zeigt nun auch die neuen Leistungsansprüche aus der Pflegeversicherung ab 2015 auf. „Der Pflegeratgeber hilft Ihnen dabei, sich schnell zu orientieren, auch in Bezug auf das Pflegegeld. So stellt er alle aktuellen Leistungen rund um die häusliche und stationäre Pflege, für Pflegehilfsmittel, Kurzzeit- und Verhinderungspflege und weitergehende zusätzliche Leistungen auf“, sagte Sozialministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler.

Der 160 Seiten starke Pflegeratgeber ist eine praktische und informative Alltagshilfe. Er beantwortet Fragen rund um die Pflege für alle Menschen mit Pflege- und Unterstützungsbedarf und für Personen, die Betreuung, Entlastung und Pflege organisieren oder selbst erbringen wollen. „Mit dem Thema Pflege setzen wir uns in der Regel erst dann auseinander, wenn wir im Familienkreis oder gar selbst davon betroffen sind. Eine plötzlich auftretende Pflegesituation ist daher immer für alle Beteiligten eine große Herausforderung und mit zahlreichen Fragen und häufig auch mit Unsicherheit verbunden“, sagte Bätzing-Lichtenthäler. Der Pflegeratgeber gebe in dieser Ausnahmesituation Antworten und helfe dabei, sich schnell zurechtzufinden.

Da die meisten Menschen auch bei Pflege- und Unterstützungsbedarf im häuslichen Umfeld betreut und versorgt werden wollen, lege der Ratgeber einen Schwerpunkt auf die Themen Wohnen und Pflege zu Hause, mit einem Fokus auf dem Thema Demenz. Informationen zu Kontakt- und Beratungsstellen, wie den Pflegestützpunkten in ganz Rheinland-Pfalz, runden das Angebot ab.

Der aktualisierte Ratgeber kann ab sofort kostenfrei bestellt werden über bestellservice@msagd.rlp.de. Auch steht er auf der Homepage des Ministeriums unter www.msagd.rlp.de/service/publikationen/ als Download zur Verfügung. Zudem ist er in den 135 Pflegestützpunkten im Land erhältlich.