Übersicht / G. Pohl-Boskamp GmbH & Co. KG / Meldung vom 01.10.2013

Dienstag, 01. Oktober 2013, 12:24 Uhr

G. Pohl-Boskamp GmbH & Co. KG

Pressemitteilung

Baustelle Bronchien

Hohenlockstedt – Rund 15 mal in der Minute holen wir Luft. Doch nicht immer funktioniert der Atemreflex selbstverständlich und ohne Schmerzen. 10 Millionen Deutsche leiden unter Bronchitis, Asthma oder COPD – die Lunge ist eine Dauerbaustelle.

Chronik eines Hustens

Rund dreimal im Jahr erwischt uns eine Erkältung, die zwar unangenehm ist, aber nach ein paar Tagen abklingt. Gelangen die Erkältungserreger allerdings bis weit in die unteren Atemwege, entzündet sich die Bronchialschleimhaut. Die Becherzellen produzieren vermehrt Sekret, die feinen Flimmerhärchen verkleben und können ihre Reinigungsfunktion nicht mehr erfüllen. Aus einem Husten hat sich eine Bronchitis entwickelt. Sie ist zwar hartnäckig, aber gut behandelbar. Wird eine Bronchitis allerdings verschleppt, besteht die Gefahr einer Chronifizierung.

Wenn die Lunge Schaden nimmt

Wer den Husten weiterhin auf die leichte Schulter nimmt, riskiert seine Gesundheit. Denn kommt zum Husten mit Auswurf Atemnot hinzu, hat die Lungenstruktur bereits Schaden genommen. Durch die anhaltende Entzündung wird die Bronchialschleimhaut zerstört und bildet sich zurück. Die Bronchien sind dauerhaft verengt, die Lungenfunktion ist stark eingeschränkt. Aus der chronischen Bronchitis hat sich eine chronisch-obstruktive Bronchitis (kurz: COPD) entwickelt. Die Symptome: Husten mit Auswurf, Atemnot, pfeifende Geräusche und Schmerzen beim Atmen. Das Problem: COPD ist nicht heilbar, die Zerstörungen sind irreversibel, lediglich die Beschwerden lassen sich lindern.

Der Bronchitis etwas husten

Damit eine Bronchitis nicht chronisch und die Lunge in Folge einer COPD dauerhaft zerstört wird, sollten Betroffene rechtzeitig handeln. Um einer Schädigung der Bronchialstruktur vorzubeugen, ist es wichtig, die Entzündung zu hemmen und die Bronchien von Sekret zu befreien. Hier hat sich GeloMyrtol® forte bewährt. Sowohl bei akuten als auch bei chronischen Bronchitiden löst GeloMyrtol® forte mit dem rein pflanzlichen Myrtol® den festsitzenden Schleim, befreit die Bronchien und erleichtert das Abhusten. Das Destillat aus Eukalyptus-, Süßorangen-, Myrten- und Zitronenöl wirkt zusätzlich antibakteriell, antientzündlich und bekämpft freie Radikale.

Zum Pflichttext: medipresse.de/static/pohl-boskamp/pflichttext.html