Übersicht / hd...s agentur für presse- und öffentlichkeitsarbeit / Meldung vom 16.06.2011

Donnerstag, 16. Juni 2011, 10:05 Uhr

hd...s agentur für presse- und öffentlichkeitsarbeit

Gesundheitliche Aufklärung für Patienten via Bildschirm

Behandlung beginnt im Wartezimmer

Freising – (hds).- "Das Gesundheitssystem braucht den mündigen, eigenverantwortlichen und aufgeklärten Patienten." So die Februar-Ausgabe von "Mündiger Patient" des Bundesgesundheitsministeriums. Als wesentliche Informationsquelle dienen dabei elektronische Medien, die mit verständlich aufbereiteten Themen die Präventionsinitiativen von Bund und Krankenkassen unterstützen. Markus Spamer, Gründer und Geschäftsführer von TV-Wartezimmer GmbH & Co. KG, ist mit über 5.100 installierten Public Displays in deutschen Praxen Marktführer in diesem Segment. Er sieht sein Medium als wichtiges Bindeglied im Gesundheitssektor zwischen Arzt, Patient und Trägern: "Eine professionelle und moderne Patienten-Kommunikation ist für eine Arztpraxis unerlässlich. Wir tragen mit einem ausgewählten Programm dazu bei, die gewünschte Verbraucher- und Patienten-Souveränität zu festigen. Dazu sind Informationen zu Methoden, Leistungen und Produkten im Gesundheitswesen nötig. Nur das schafft Transparenz und sichert Vertrauen."

Die fachlich sowie juristisch geprüften, dreidimensionalen Animationsbeiträge bieten Zuschauern anschauliche Informationen zu Prophylaxe, Therapie- und Behandlungsmethoden, ergänzt durch Praxis-Präsentationen. Das täglich aktualisierte Programm umfasst ferner preisgekrönte Tier- und Reise-Dokumentationen, aktuelle - auch lokale - Nachrichten, Wettermeldungen, VIP-News, Comics, Projekte der SOS-Kinderdörfer und mehr. Laut einer GfK-Studie wird das Angebot als sehr aktuell und hochwertig wahrgenommen. Fast 80 Prozent aller Befragten beurteilten TV-Wartezimmer als ‚sehr gut/gut‘.

Diese steigende Akzeptanz veranschaulicht ein über 200seitiges Referenzbuch. Ein Arzt-Zitat: "Die Patienten schätzen die Ablenkung und empfinden die Wartezeit, die in unserer Praxis unvermeidlich auftritt, als deutlich kürzer. (…) Die Aufklärungsfilme sind so verständlich, dass nachfolgende Gespräche auf Augenhöhe mit gut informierten Patienten geführt werden können."

Nähere Infos: http://www.tv-wartezimmer.de

Kontakt:

Petra von Schenck
Rößlerstraße 7

65193 Wiesbaden

Tel.: (0611) 99 29 112
E-Mail: p.v.schenck@hds-pr.com
http://www.hds-pr.com