Übersicht / Apothekerkammer Berlin / Meldung vom 22.12.2011

Donnerstag, 22. Dezember 2011, 16:25 Uhr

Apothekerkammer Berlin

PRESSEINFORMATION

Berliner Apotheker gewährleisten Arzneimittelversorgung auch an den Feiertagen rund um die Uhr

Berlin – An Heiligabend, den Weihnachtsfeiertagen, Silvester und Neujahr stellen die Berliner Apotheken die Arzneimittelversorgung in der Hauptstadt flächendeckend rund um die Uhr sicher.

Für den Notfall über die Feiertage: Der aktuelle Notdienst ist an jeder Apotheke für den Kiez angeschlagen oder im Internet unter http://www.akberlin.de abrufbar. Unterwegs findet man notdiensthabende Apotheken:

- Kostenlos über das Festnetz bei der Rufnummer 0800 00 22 8 33 - vom Handy aus per Telefonat ohne Vorwahl an die 22 8 33 (69 ct/Min) - vom Handy aus per SMS mit „apo" an die 22 8 33 (69 ct/SMS). (Der Service funktioniert durch die Angaben von Postleitzahl und/oder Ort bzw. Ortung) - von internetfähigen Handys über http://www.22833.mobi (beim MobilfunkProvider können Kosten anfallen) - Nutzer eines iPhone oder eines iPod touch können sich den Notdienstplan als „App“ kostenpflichtig herunterladen unter http://www.itunes.com

Noch ein Tipp: „Gerade in der Erkältungszeit ist es wichtig, die Hausapotheke einem Check zu unterziehen! Lassen Sie sich in der Apotheke beraten, was unbedingt im Medizinschrank sein sollte“, so Dr. Christian Belgardt, Präsident der Apothekerkammer Berlin. „Und noch etwas: Kontrollieren Sie das Verfallsdatum der Arzneimittel! Beachten Sie dabei, dass Arzneimittel nicht in den Hausmüll gehören. Sie müssen gesondert entsorgt werden, um Umweltschäden zu vermeiden. Viele Berliner Apotheken entsorgen als Dienstleistung für Ihre Patienten alte Arzneimittel mit der Meditonne. Auch die BSR (http://www.bsr.de) hat eigene Sammelstellen eingerichtet.“

Hinweis an die Redaktion: Die Apothekerkammer Berlin nimmt als Körperschaft des öffentlichen Rechts die beruflichen Belange von rund 4.700 Apothekerinnen und Apotheker wahr. Sie ist die Standesvertretung aller Berliner Apothekerinnen und Apotheker.