Übersicht / jameda GmbH / Meldung vom 08.07.2021

Donnerstag, 08. Juli 2021, 17:40 Uhr

jameda GmbH

Presse-Update

Besonderer Dank in Zeiten sozialer Distanz: jameda spendet 15.000 Euro an Ärzte ohne Grenzen und das Deutsche Rote Kreuz

München – Wir blicken auf ein Jahr wie kein anderes zurück, in dem die Beschäftigten des Gesundheitswesens für die deutschlandweit 3.733.519* COVID-19-Infizierten an ihr Limit gingen.

In den letzten Monaten hat jameda ein Spendenprojekt initiiert, um den unermüdlichen Einsatz von Ärzt*innen während der Corona-Pandemie anzuerkennen: Unter www.danke-coronahelden.de konnten sich Patient*innen bei ihren Ärzt*innen per Herz-Emoji bedanken. Pro 100 versendeter Herzen ging gleichzeitig ein Euro in den jameda Spendentopf ein. Bei dieser Aktion wurde schließlich ein Spendenbetrag von insgesamt 15.000 Euro gesammelt. Spitzenreiter der Danksagungen war mit 43.355 Herzen Berlin, gefolgt von Bayern (28.835 Herzen) und Nordrhein-Westfalen (17.435 Herzen). Unterstützt wurde das Projekt durch die BurdaForward-Portale Bunte.de und FOCUS Online im Rahmen der Solidaritätsinitiative #CoronaCare.

jameda CEO Dr. Florian Weiß: „Die herausfordernde Zeit hat deutlich gemacht, worauf es wirklich ankommt: zusammenzuhalten und sich gegenseitig Dankbarkeit und Wertschätzung zu zeigen. Unsere Anerkennung gilt besonders den Beschäftigten im Gesundheitswesen, die täglich mit vollem Einsatz für die Gesundheit jedes Einzelnen und für die Normalisierung des alltäglichen Lebens kämpfen. An dieser Stelle möchten wir uns auch bei allen bedanken, die sich daran beteiligt haben, das Spendenprojekt zu realisieren. Wir freuen uns, die Organisationen Ärzte ohne Grenzen und das Deutsche Rote Kreuz unterstützen zu können.“

* Quelle: RKI, www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Fallzahlen.html, (Stand: 08.07.2021, 11.28 Uhr)

Über die jameda GmbH

Patient*innen und Ärzt*innen auf digitalem Wege einfach, schnell und passgenau zu verbinden, ist das Ziel von jameda. Dazu bietet jameda Angebote für den digitalen Arzt-Patienten-Kontakt – von der Suche nach passenden Ärzt*innen, über die von der Stiftung Warentest mit 1,9 und der Bestnote hilfreich („test“-Ausgabe 01/2021) ausgezeichneten Online-Terminvereinbarung, bis hin zum virtuellen Arztbesuch per Videosprechstunde. Darüber hinaus stellt jameda mit ihrem Produkt patientus auch medizinischen Institutionen und Kliniken, Krankenkassen sowie Medizinischen Versorgungszentren eine sichere Videokommunikationslösung bereit. Mehr als 7 Mio. Patient*innen vertrauen diesen Services jeden Monat. Damit ist jameda Deutschlands größte Arzt-Patienten-Plattform.

Bei der Arztsuche helfen die Empfehlungen anderer Patient*innen, die von den Ärzt*innen bereitgestellten Informationen sowie umfangreiche Filtermöglichkeiten. Nach erfolgreicher Arztsuche können Patient*innen auf jameda bei zahlreichen Ärzt*innen ihren nächsten Termin – für einen persönlichen Arztbesuch in der Praxis oder eine Videosprechstunde – ganz einfach 24/7 direkt online vereinbaren. Ärzt*innen haben die Möglichkeit, ihre Praxis auf jameda vorzustellen und umfassend über ihr Leistungsspektrum zu informieren. Zudem können sie ihr Terminmanagement mit dem jameda Terminkalender optimieren und ihren Patient*innen eine Online-Terminbuchung ermöglichen – auch für Videosprechstunden. Datenbasis bilden bundesweit rund 275.000 Ärzt*innen und weitere andere Heilberufler*innen. jameda ist ein Unternehmen der Hubert Burda Media.