Übersicht / CanPharma GmbH / Meldung vom 07.05.2021

Freitag, 07. Mai 2021, 14:52 Uhr

CanPharma GmbH

Pressemitteilung

Cannabisextrakte zur Schmerzreduktion – Hoffnung, wenn reguläre Therapie nicht wirkt
CanPharma bringt drei Cannabisextrakte auf den Markt

Berlin – 40 Prozent der chronischen Schmerzpatientinnen und -patienten sind unzufrieden mit ihrer bisherigen Therapie. Cannabisextrakte können eine wirksame und sichere Alternative sein. Seit Anfang Mai sind drei neue Cannabisextrakte erhältlich, die das Pharmaunternehmen CanPharma auf den Markt gebracht hat. Die unterschiedlichen Zusammensetzungen der Cannabis-Vollspektrumextrakte ermöglichen eine individuelle Therapie.

Die Zahl der Cannabisverordnungen steigt – Cannabinoide etablieren sich zunehmend in der Medizin. Vor allem chronische Schmerzpatientinnen und -patienten wissen den Nutzen von Cannabis zu schätzen: Laut dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) behandeln 73 Prozent der Menschen, die Cannabinoide verordnet bekommen, damit ihre Schmerzen.

Cannabis-Vollspektrumextrakte sind inzwischen ein unverzichtbarer Bestandteil der Cannabinoidtherapie. Die einfache, standardisierte Anwendung ermöglicht eine exakte Dosierung. Patientinnen und Patienten wie auch medizinische Fachkreise schätzen die orale, leicht reproduzierbare und langwirksame Therapie.

Cannabinoide, wie Tetrahydrocannabinol (THC) und Cannabidiol (CBD), gelten allgemein als wirksam, sicher und verträglich sowie für eine Langzeittherapie geeignet. Durch unterschiedliche Cannabinoid-Konzentrationen bieten die Cannabisextrakte von CanPharma breite Einsatzmöglichkeiten. Unter den drei verschiedenen Vollspektrum-Extrakten ist sowohl ein Präparat mit einem dominanten THC-Anteil wie auch eins mit einem dominanten CBD-Anteil. Außerdem gibt es eine Variante mit einem ausgewogenen Anteil an THC und CBD. Bei den Extrakten handelt es sich um eine ölige Lösung, mit der in der Apotheke ein Rezepturarzneimittel hergestellt wird.

“Cannabis-Vollspektrumextrakte beinhalten nicht nur die Cannabinoide THC und CBD, sondern auch noch ein breites Terpenprofil. Darauf legen immer mehr Ärzte und Patienten Wert”, erklärt Stefan Jacker, Pharmazeut und COO von CanPharma. “Darüber hinaus ist die orale Einnahme die klassische Anwendung, die medizinische Fachleute wie auch die Kolleginnen und Kollegen in den Apotheken bevorzugen. Und auch für die Patienten bietet die orale Einnahme Vorteile, denn sie ist gut in den Alltag integrierbar, unkompliziert in der Einnahme und einfach zu dosieren.”

Über CanPharma

Die CanPharma GmbH ist ein GMP zertifiziertes Unternehmen mit Großhandelslizenz und Herstellungserlaubnis. Es bietet nicht nur Arzneimittel auf Cannabis-Basis an, sondern arbeitet auch gemeinsam mit einem internationalen Netzwerk aus Forschungs- und Entwicklungspartnern an der Erforschung der Cannabispflanze und ihres therapeutischen Potenzials. Mit seinen Partnern, der Kalapa Group, verfügt das Unternehmen über langjährige Erfahrung in der Behandlung mit Cannabinoiden und das notwendige Fachwissen für den professionellen Umgang mit medizinischem Cannabis.