Übersicht / Almirall Hermal GmbH / Meldung vom 08.04.2020

Mittwoch, 08. April 2020, 15:16 Uhr

Almirall Hermal GmbH

Pressemitteilung

Dem Nagelpilz einen Schritt voraus

Reinbek – Er kommt, um zu bleiben: Nagelpilz. Rund jeder sechste Erwachsene1 in Deutschland ist von einer Pilzinfektion an Füßen oder Händen betroffen. Die Scham ist oft groß, gilt Nagelpilz nach wie vor als Zeichen mangelnder Hygiene. Doch das ist nicht der Fall: Ansteckungsfallen lauern überall.

Rund 50 Prozent aller Patienten sind über 60 Jahre1 alt. Aber auch Menschen, die sich häufig sportlich betätigen, gehören zur Risikogruppe. Grund dafür sind die Stoßbewegungen beim Laufen, die zu Mikroverletzungen an den Nägeln führen und Pilzerregern freie Bahn bieten. Auch zu enge Schuhe können dies begünstigen. Weitere Gefahrenquellen sind öffentliche Barfußbereiche in Schwimmbädern, Saunen oder Umkleidekabinen, aber auch Teppiche in Hotelzimmern und Badematten sowie Leihschuhe.

Medizinische Ursachen können ebenfalls Nagelpilz begünstigen: Dazu gehören u. a. Durchblutungsstörungen, Diabetes-Erkrankungen und Medikamente, die das Immunsystem kurzzeitig unterdrücken.

Stark gegen Nagelpilz

Befallene Nägel werden zunächst trüb und verlieren ihren Glanz. Im späteren Verlauf kann es zu gelb-bräunlichen Verfärbungen kommen. Die Nagelplatte wird uneben, der Nagel verliert seine Struktur. Ohne Behandlung beginnt der Nagelrand zu bröckeln, löst sich und hinterlässt eine zerstörte Nagelplatte.

Mit Ciclopoli® gegen Nagelpilz können Betroffene den Nagelpilz unkompliziert loswerden. Als wasserlöslicher Anti-Pilz-Lack lässt sich Ciclopoli einfach abwaschen - Nagellackentferner wird nicht benötigt. Ciclopoli® dringt tief in den Nagel ein und wirkt dort gegen alle gängigen Pilzerreger.

Mehr Informationen zum Thema Nagelpilz unter: https://www.ciclopoli.de/ciclopoli-gegen-nagelpilz/

Pflichttext

Quellen:

  1. Nenoff P, Ginter-Hanselmayer G, Tietz HJ. Onychomykose - ein Update Teil 1. Hautarzt 2012; 63:30-38.
  2. Fachinformation: Ciclopoli gegen Nagelpilz. Stand Jan. 2017

Ansprechpartner für Presseanfragen::

Anika Bittorf
PR Manager
Business Unit Healthcare
E-Mail: anika.bittorf@almirall.com
Tel. +49 40 727 04 513
Mobil: 0172 1377852
Almirall Hermal GmbH | Scholtzstrasse 3 | 21465 Reinbek | Germany