Übersicht / Deutsche Gesellschaft für Endodontologie und zahnärztliche ... / Meldung vom 19.10.2012

Freitag, 19. Oktober 2012, 11:35 Uhr

Deutsche Gesellschaft für Endodontologie und zahnärztliche Traumatologie e.V. (DGET)

Pressemitteilung

Der eigene Zahn kaut doch am besten

Leipzig – „Eigene Zähne sichern auch nach endodontischer Behandlung die normale Kaufunktion und das ästhetische Gesamtbild der natürlichen Zähne.“ Darauf weist die Deutsche Gesellschaft für Endodontologie und zahnärztliche Traumatologie e.V. (DGET) hin.

Grund dafür ist die Tatsache, dass bei endodontischer Behandlung die eigene Zahnwurzel sozusagen in ihrem natürlichen Fundament belassen wird. Unsere Zähne „stecken“ nämlich nicht im Knochen, sondern sind über die gesamte Wurzeloberfläche mit Fasern unterschiedlicher Zugrichtung aufgehängt. Die Fasern haben direkte Verbindung zwischen Knochen und Zementzellen auf der natürlichen Zahnwurzel. Für das Feingefühl beim Kauen oder Abbeißen sorgen kleine Sensoren, die gemeinsam mit den Versorgungsgefäßen das Miniorgan Zahnhalteapparat ausmachen. Sie melden, ob zu stark zugebissen wird, gefährliche Scherkräfte wirksam werden oder ob z.B. die Nahrungskonsistenz Gefahren birgt und verhindern so Über- und Fehlbelastung. Diese Aufhängung konnte bisher auch durch künstliche Zahnwurzeln (Implantate) nicht imitiert werden.

Der langfristige Erhalt dieser Funktion und damit auch des natürlichen Zahnfleisches auf der eigenen Wurzel ist hingegen mit einer Zahnwurzelbehandlung erkrankter Zähne sehr gut möglich. Sie wird nötig, wenn die empfindlichen Nerven und Gefäße im Inneren des Zahnes durch Karies oder einen Unfall geschädigt wurden bzw. entzündet sind. Statt Zahnverlust in Kauf zu nehmen und/oder Implantate sollte laut DGET angesichts der heutigen technischen Innovationen und Erfolgsaussichten der Zahnerhalt über eine Wurzelbehandlung favorisiert werden. Aus dem Wurzelkanalsystem des Zahnes wird dazu infiziertes Gewebe mitsamt Bakterien entfernt und der gereinigte Zahn dauerhaft versiegelt. So kann er bei optimaler Versorgung ein Leben lang erhalten bleiben.

Weitere Informationen im Internet unter: www.ErhalteDeinenZahn.de