Übersicht / Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Meldung vom 14.11.2007

Mittwoch, 14. November 2007, 11:37 Uhr

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Pressemitteilung des Bundesministeriums für Gesundheit, der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, der Deutschen AIDS-Hilfe und der Deutschen AIDS-Stiftung

Deutschland zeigt Rote Schleife: Bereits rund 2.000 Botschafterinnen und Botschafter zum Welt-Aids-Tag

Köln – Rund 2.000 Menschen engagieren sich bereits als Botschafterinnen und Botschafter des Welt-Aids-Tags am 1. Dezember 2007 für Schutz, Aufklärung und Solidarität. Sie folgen dem Vorbild von Anni Friesinger, Christiane Paul, Samy Deluxe und Philipp Lahm, die derzeit mit Anzeigen, auf Groß-Plakaten und in TV-Spots für das Engagement möglichst vieler Menschen werben. Alle Botschafterinnen oder Botschafter haben sich auf dem Kampagnen-Portal http://www.weltaidstag.de angemeldet, darunter auch so bekannte Persönlichkeiten wie die Fußball-Nationalspieler Arne Friedrich (Hertha BSC), Zvjezdan "Zwetschge" Misimovic (1. FC Nürnberg), Jan-Ingwer Callsen-Bracker (Bayer Leverkusen), der Schauspieler Pierre Sanoussi-Bliss und der Musiker QuietStorm. Der Welt-Aids-Tag ist eine Gemeinschaftsaktion der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und des Bundesministeriums für Gesundheit in Kooperation mit der Deutschen AIDS-Hilfe und der Deutschen AIDS-Stiftung.

Das Internetportal bietet eine Fülle von Möglichkeiten zum Engagement: man kann persönliche Botschaften einstellen, allein oder mit anderen Aktionen vor Ort anbieten, sich dafür Tipps holen, sich im Blogbereich in die engagierte Diskussion zu den unterschiedlichsten Themen einschalten und sie kommentieren. Bereits jetzt sind zahlreiche Bloggerinnen und Blogger aktiv und rund 140 Aktionen veröffentlicht. Täglich werden es mehr. Sie alle unterstützen das Ziel der BZgA, am Welt-Aids-Tag aber auch an den anderen 364 Tagen des Jahres wieder mehr Aufmerksamkeit auf das Thema Aids zu lenken.

Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt ist Botschafterin der ersten Stunde und erklärt: "Ich freue mich besonders, dass es Menschen jeden Alters und jeder Nationalität sind, die sich zur Botschaft des Welt-Aids-Tags bekennen. Das große Interesse und die hohe Teilnahme gerade junger Menschen zeigen, dass Aids für sie weiterhin ein Thema ist und die Mitmachaktion, wie sie dieses Jahr zum ersten Mal stattfindet, genau die richtige Ansprache ist. Die große Zahl der Menschen, die sich als Botschafterinnen und Botschafter engagieren, machen Mut." Das sei angesichts gestiegener Infektionszahlen notwendig, auch wenn die Zahlen in Deutschland im europäischen Vergleich niedrig ausfielen. Die nationalen Botschafter des Welt-Aids-Tages, Anni Friesinger, Christiane Paul, Samy Deluxe und Philipp Lahm hätten viele Menschen angesprochen, manche sogar erstmals mit dem Thema konfrontiert.

Die vier Persönlichkeiten werben in TV-Spots und Zeitungsanzeigen auf über 30.000 vom Fachverband Außenwerbung kostenlos geschalteten Plakaten und mehreren Millionen Postkarten für Schutz, Aufklärung und Solidarität. Der Verband der privaten Krankenversicherung, der die Aidskampagne der BZgA mit jährlich 3,4 Millionen Euro unterstützt, trägt entscheidend zu dieser Aktion bei.

"Wir sind sehr glücklich über das große und ernsthafte Engagement so vieler Bürgerinnen und Bürger", sagt Prof. Dr. Elisabeth Pott, Direktorin der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. Allen Unterstützern gelte genauso der Dank wie den Partnern, die sich zum Welt-Aids-Tag engagierten: den vielen Medien, die den TV-Spot, die Anzeigen und Internet-Banner zum Welt-Aids-Tag kostenlos publizieren, die Sportmarketingagenturen, die Aktionen mit Spitzensportlern beigesteuert haben, sowie Unternehmen und Verbände, die Informationen über eigene Kommunikationskanäle verbreiten und Aktionen durchführen.

Noch sind es 16 Tage bis zum Welt-Aids-Tag. Diejenigen, die als Botschafterin oder Botschafter mitmachen wollen, können sich unter http://www.weltaidstag.de anmelden. Dort stehen außerdem weitere Informationen sowie Fotos und O-Töne von Philipp Lahm, Anni Friesinger, Christiane Paul und Samy Deluxe als Download zur Verfügung.

Ansprechpartner:

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung, Ostmerheimerstr. 220, 51109 Köln, http://www.bzga.de Dr. Marita Völker-Albert, Tel.: 0221- 89 92 280 / Email: marita.voelker-albert@bzga.de

Deutsche AIDS-Stiftung, Markt 26, 53111 Bonn, http://www.aids-stiftung.de Dr. Volker Mertens, Tel: 0228 - 6 04 69 31 / Email: volker-mertens@aids-stiftung.de

Deutsche AIDS-Hilfe e. V., Wilhelmstr. 138, 10963 Berlin, http://www.aidshilfe.de Carmen Vallero, Tel.: 030 - 69 00 87 16 / Email: presse@dah.aidshilfe.de

Footage für TV-Sender stehen auf Anfrage auf Digi Beta oder Beta SP zur Verfügung