Übersicht / Heidelberger Akademie für Gesundheitsbildung / Meldung vom 17.01.2013

Donnerstag, 17. Januar 2013, 12:14 Uhr

Heidelberger Akademie für Gesundheitsbildung

Pressemitteilung

Die Heidelberger Akademie für Gesundheitsbildung (HAG) veröffentlicht neues Jahresprogramm

Heidelberg – Das neue Jahresprogramm der Heidelberger Akademie für Gesundheitsbildung, deren Träger die Volkshochschule Heidelberg ist, ist erschienen. Seit 18 Jahren bietet die HAG Aus- und Weiterbildungen für den professionellen und privaten Gebrauch an. Der Schwerpunkt liegt darauf, SeminarleiterInnen und im Gesundheitsbereich Tätige weiter zu qualifizieren. Dabei ist das Angebot sowohl thematisch als auch von der Dauer weit gefächert. Ob nun eintägige Fortbildungen oder Ausbildungen, die ein oder mehrere Jahre dauern und an mehreren Wochenenden pro Jahr stattfinden - das neue Jahresprogramm mit Fortbildungen aus dem Bereich Gesundheit und Kommunikation lädt zum Studieren und Buchen ein.

Systemisch denken und handeln ist in unserer Gesellschaft zunehmend wichtig und sinnvoll. Allen, die mit Menschen arbeiten (z. B. ErzieherInnen, SozialarbeiterInnen, LehrerInnen), bietet die Fortbildung in Systemischer Beratung und System-Aufstellungen wertvolle Impulse, das eigene berufliche und private Handlungsspektrum sinnvoll zu erweitern. Die Fortbildung findet im Jahr 2013 zum siebten Mal statt und unterstreicht damit ihren Status als absolute Erfolgsgeschichte.

Ein absoluter „Neuling“ ist dagegen das Fortbildungsseminar Schlafstabilisierung. Erholsamer Schlaf spielt in einer hektischen Welt eine wichtige Rolle, doch immer mehr Menschen leiden unter einem gestörten Schlafverhalten. Im Seminar werden kognitive und verhaltenstherapeutische Methoden zur Schlafstabilisierung kennengelernt, um sie an Menschen mit Schlafstörungen weiterzugeben.

Auch wer Qigong-Lehrer werden möchte, ist an der HAG richtig: In Zusammenarbeit mit der Medizinischen Gesellschaft für Qigong Yangsheng e. V. in Bonn gibt es eine zweijährige Grundausbildung, die mit einem Zertifikat abschließt. Bereits ausgebildete Kursleitende können sich in einer Weiterbildung in Wochenendseminaren schlauer machen.

Die Yogalehrerausbildung mit dem Schwerpunkt Business Yoga richtet sich an interessierte Yogatreibende, die in Unternehmen unterrichten möchten oder in ihren Kursen speziell Berufstätige ansprechen möchten.

Der neu konzipierte Fortbildungstag Brennen oder Ausbrennen will Yoga mit der aktuellen Problematik Burnout verbinden. Fortbildungsziel ist es die Kriterien und Symptome sowie den typischen Verlauf von Burnout zu erkennen und gezielt Yogaübungen kennenzulernen, die geeignet sind, einem Burnout vorzubeugen bzw. die Nachsorge zu unterstützen.

Ebenfalls neu im Programm ist der Fortbildungstag Gesund sein – gesund bleiben. Die Fortbildung will mit dem ganzheitlichen Gesundheitsbegriff aus dem Kundalini Yoga dazu anregen, das Verständnis von Gesundheit zu erweitern. Yogalehrende sowie Kursleitende aus anderen Gesundheits- oder Sportbereichen können hierbei lernen die eigenen Seminare im Hinblick auf einen ganzheitlichen Gesundheitsbegriff anzupassen.

Der Fortbildungstag Atemraum - Lebensraum wendet sich an alle, die sich mit der „Ganzheitlichen Atemtherapie“ intensiver beschäftigen möchten. Es werden vielfältige Herangehensweisen vorgestellt, durch die die Atemräume in ihren unterschiedlichen Qualitäten fruchtbar gemacht werden können. Im Vordergrund steht die ganz persönliche Erfahrung der Teilnehmenden.

Die Bioenergetische Analyse ist eine Methode, die von häufig von Körpertherapeuten eingesetzt wird. Sie ist das älteste und bekannteste körpertherapeutische Verfahren und hilft Menschen, sich ihres Körpers bewusst zu werden, ihn emotional zu erleben und ihn zu aktivieren. So kann ein neues Verhältnis zu sich selbst und zu anderen gewonnen werden. Die HAG bietet einen Grundkurs mit Lehrkräften der Süddeutschen Gesellschaft für Bioenergetische Analyse an.

Im Bereich Kommunikation und Coaching wird das sehr erfolgreiche Fortbildungsmodell zur Gewaltfreien Kommunikation® nach Marshall Rosenberg fortgesetzt. Die Anwendungsmöglichkeiten sind vielfältig: Sowohl beruflich als auch privat eignen sich die vermittelten Inhalte gut, die eigene Kommunikationsfähigkeit zu verbessern. Auch eine Aufbau-Fortbildung ist buchbar.

Ein Tagesseminar zum Thema Gruppendynamik zeigt mit vielen praktischen Beispielen und Übungen Möglichkeiten auf, wie das „Wir-Gefühl“ und die soziale Kompetenz in Gruppen spielend verbessert werden.

Das Basisseminar „Einblicke in NLP und Coaching“ bietet in kompakter Form einen Einblick in die Schatzkiste der Methoden und Konzepte von NLP und Coaching. Hiervon profitieren alle, die mit Menschen arbeiten und weitere Methoden, Ideen und Handlungsmöglichkeiten kennenlernen und ausprobieren möchten.

Für NLP-Begeisterte ist auch die Ausbildung zum LernCoach (nlpaed) wieder im Programm: Sie bietet NLP-Anwendern und auch Interessierten die Möglichkeit zu erlernen, wie NLP-Methoden im pädagogischen Umfeld altersgerecht, kreativ und flexibel eingesetzt werden können, um Schüler und Klienten zu fördern und auf dem Weg zu mehr Lernerfolg zu begleiten.

Zu fast allen Fort- und Weiterbildungen finden im Vorfeld kostenlose Informationsabende statt. Hierbei kann man sich unverbindlich über die Seminarinhalte informieren und die Lehrkräfte kennenlernen.

Gebührenermäßigungen für die Seminarangebote können beispielsweise Arbeitslose, Studierende, Schwerbehinderte, Auszubildende oder Inhaber des Heidelbergpasses in Anspruch nehmen. Liegen die persönlichen Voraussetzungen vor, kann auch ein Bildungsprämiengutschein eingelöst werden.

Weitere Informationen zu den Seminarangeboten: Telefon: 06221-9119-31, per Mail: hag@hag-hd.de oder auf unserer Website www.hag-hd.de
Auf Anfrage schickt die HAG das Gesamtprogramm oder Sonderprogramme zu den Weiterbildungen auch gerne zu.