Übersicht / sober care GmbH / Meldung vom 07.01.2022

Freitag, 07. Januar 2022, 15:02 Uhr

sober care GmbH

Themenspezial: Haut/ Hygiene / persönliche Schutzausrüstung

Pressemitteilung

Die richtige Bartpflege – Das ist zu beachten

Berlin – Der Grat zwischen Chippendale und Waldschrat ist schmal, wenn es um den Vollbart geht. Geduldiges Warten hat nämlich nicht unbedingt einen schönen Bart zu Folge. Wer auf die richtige Bartpflege verzichtet, riskiert nicht nur ein ungepflegtes Erscheinungsbild, sondern auch gesundheitliche Beschwerden wie Juckreiz oder Bartschuppen. Diese Dinge sollte man bei der Pflege des Bartes beachten.

Produkte für die Bartpflege

Es gibt zwei Arten von Männern: Diejenigen, die mit Styling & Co nicht viel am Hut haben und diejenigen, die Körperpflege und Kosmetik ebenso genießen wie viele Frauen. Tatsächlich sind es aber nicht nur optische Gründe, die für eine gute Bartpflege sprechen. Ein gut gepflegter Vollbart ist weniger kratzig, fällt also geschmeidiger. Außerdem juckt er nicht so stark und produziert auch weniger Bartschuppen. Mit folgenden Produkten kann man seinen Bart richtig pflegen:

Bartshampoo und Conditioner erleichtern die Reinigung. Ein Bartöl macht den Bart gut kämmbar und ermöglicht somit ein gutes Styling. Außerdem sollte man einen universell verwendbaren elektrischen Haarschneider zu Hause haben.

Do's und Dont's bei der Bartpflege

Wer den Bart nicht oder falsch pflegt, ärgert sich meist schnell über Juckreiz, Schuppenflug und widerborstige Gesichtsbehaarung. Für ein sauberes Erscheinungsbild sollte man darauf achten, die Kanten - besonders die Wangenlinie - sauber zu trimmen. Spezielles Bartshampoo sorgt dafür, dass der Gesichtsbehaarung keine wichtige Feuchtigkeit entzogen wird. Zum Trocken empfiehlt es sich, den Bart mit einem Baumwolltuch abzutupfen oder ihn an der Luft trocknen zu lassen - Reiben schädigt die Haarstruktur.

Kontakt:

sober care GmbH
Pappelallee 78/79
10437 Berlin
E-Mail: you@soberberlin.com
Geschäftsführer: Simon Schier, Philipp Roth