Übersicht / Deutsche Praxisklinikgesellschaft e. V. / AXA Krankenversicherung AG / Meldung vom 22.11.2012

Donnerstag, 22. November 2012, 10:00 Uhr

Deutsche Praxisklinikgesellschaft e. V. / AXA Krankenversicherung AG

Pressemitteilung

Die Vorteile ambulanter Operationen stärker nutzen

Köln – AXA Krankenversicherung AG und Deutsche Praxisklinikgesellschaft (PKG) e. V. starten Kooperation zur Förderung ambulanter Operationen

Die AXA Krankenversicherung AG und die Deutsche Praxisklinikgesellschaft (PKG) e. V. haben einen Rahmenvertrag zur Förderung der ambulanten bis kurzstationären Behandlung geschlossen. Die Kooperation umfasst verschiedene Behandlungsfelder, so zum Beispiel arthroskopische Eingriffe sowie Operationen von Leistenhernien oder Operationen im HNO-Bereich. Ziel ist es, Patienten eine qualitativ hochwertige medizinische Versorgung in den Einrichtungen der PKG e.V. zu bieten und gleichzeitig Kosten zu senken, indem teure stationäre Aufenthalte im Krankenhaus vermieden werden. AXA wird seine Versicherten im Rahmen des gesundheitsservice360° verstärkt über die Vorteile von ambulanten Operationen aufklären.

Ambulant statt stationär: Vorteile für die Patienten

Die Verbesserung von Operations- und Narkoseverfahren sowie die Fortschritte in der Medizintechnik haben in jüngster Vergangenheit dazu geführt, dass sich ambulante Operationsverfahren in zahlreichen medizinischen Fachgebieten etablieren konnten. Die Allgemeinchirurgie, Augenheilkunde, HNO, Gynäkologie sowie die Neurochirurgie und Orthopädie sind nur wenige Beispiele für Fachbereiche, in denen operative Eingriffe nicht mehr zwangsläufig mit einem längeren Krankenhausaufenthalt verbunden sind. Heute werden bereits rund 50 % aller Routineoperationen ambulant durchgeführt. Allein die Praxiskliniken der Deutschen Praxisklinikgesellschaft (PKG) e. V. führen jährlich mehr als 170.000 ambulante Operationen durch.

Gegenüber einem stationären Krankenhausaufenthalt haben ambulante Operationen zahlreiche Vorteile für den Patienten: Er sucht sich selbst einen Facharzt aus, der ihn persönlich betreut und neben dem eigentlichen Eingriff auch die Vorbereitung und die Nachsorge übernimmt. Aufgrund der kurzen Verweildauer fällt das Infektions- und Thromboserisiko geringer aus, die Patienten können schneller genesen und dies in ihrem häuslichen Umfeld. Für Berufstätige bedeutet dies meist auch eine verkürzte Ausfallzeit.

Starke Gesundheits-Partner: AXA Krankenversicherung und PKG

Die PKG ist die Spitzenorganisation der Praxiskliniken aller Fachrichtungen in Deutschland. Ihre derzeit über 40 Mitglieder arbeiten medizinisch und medizintechnisch auf höchstem Niveau und haben sich einem hohen Qualitätsstandard verpflichtet. Die Ziele der Zusammenarbeit fasst Christel Stoeckel-Heilenz, Präsidentin der PKG e. V., zusammen: „Wir wollen im Rahmen unserer Kooperation über die Vorteile von ambulanten Eingriffen informieren, die Patienten bestmöglich versorgen und teure stationäre Aufenthalte im Krankenhaus vermeiden. Die Patienten profitieren von der sehr guten Behandlung, unsere Mitglieder und Fachärzte von höheren Patientenzahlen und Kliniken werden dadurch entlastet.“

Als Vorreiter eines modernen Gesundheitsmanagements verfügt AXA über langjährige Erfahrung und Kompetenz als konstruktiver Partner für Ärzte und Patienten. Mit dem gesundheitsservice360° bietet AXA Versicherten mit Krankenvollversicherung ein individuelles Beratungs- und Serviceangebot rund um alle Gesundheitsfragen. Ein wichtiger Baustein des gesundheitsservice360° ist ein interdisziplinäres deutschlandweites Partnernetzwerk mit Fach- und Hausärzten, Kliniken, Arzneimittelherstellern und zahlreichen weiteren Organisationen, das AXA in den letzten Jahren kontinuierlich aufgebaut hat und ständig weiter ausbaut. „Durch die Partnerschaft mit der PKG gehen wir einen weiteren wichtigen Schritt in Richtung eines individuell auf den Patienten abgestimmten Versorgungsmanagements von höchster Qualität“, erklärt Dr. Heinz-Jürgen Schwering, Vorstand der AXA Krankenversicherung: „Wir freuen uns, dass wir unseren Kunden die hochwertigen Services und Behandlungsformen der Praxiskliniken der PKG anbieten und zugleich den wachsenden Ausgaben im Gesundheitswesen entgegenwirken können.“

Im Zuge der neu geschlossenen Kooperation mit der PKG wird die AXA Krankenversicherung ihre Kunden verstärkt über das ambulante Operieren in bestimmten Behandlungsfeldern aufklären und ihnen entsprechende Optionen aufzeigen. Im Rahmen des gesundheitsservice360° können alle Kunden mit einer privaten Krankenvollversicherung das Serviceangebot in Anspruch nehmen. Der gesundheitsservice360° versteht sich dabei als Unterstützung für eine verbesserte medizinische Versorgung sowie bei Bedarf als Wegweiser zu Ärzten und Kliniken, die qualitativ hohe medizinische Standards erfüllen

Weitere Informationen unter www.pkgev.de sowie www.axa.de/ambulant

AXA in Deutschland
Der AXA Konzern zählt mit Beitragseinnahmen von mehr als 10,6 Mrd. Euro (2011) und rund 10.900 Mit­arbeitern zu den führenden Versicherungs- und Finanzdienstleistungsgruppen in Deutschland. Das Unter­nehmen bietet ganzheitliche Lösungen in den Bereichen private und betriebliche Vorsorge, Kranken­versicherungen, Schaden- und Unfallversicherungen sowie Vermögensmanagement an. Alles Denken und Handeln des Unternehmens geht vom Kunden und seinen Bedürfnissen aus. Die AXA Deutschland ist Teil der AXA Gruppe, einem der weltweit führenden Versicherungsunternehmen und Vermögensmanager mit Tätigkeitsschwerpunkten in Europa, Nordamerika und dem asiatisch-pazifischen Raum. Im Geschäftsjahr 2011 erzielte die AXA Gruppe einen Umsatz von 86,1 Mrd. Euro und ein operatives Ergebnis (Underlying Earnings) von 3,9 Mrd. Euro. Das verwaltete Vermögen (Assets under Management) der AXA Gruppe hatte Ende 2011 ein Volumen von 1,1 Billion Euro.

Deutsche Praxisklinikgesellschaft e. V. (PKG)
Die PKG ist der Spitzenverband der operativ wie konservativ tätigen Praxiskliniken. In den Einrichtungen ihrer Mitglieder arbeiten nahezu 1.000 Ärzte, unterstützt von einer ähnlichen Zahl medizinischer Fachkräfte. Der Verband setzt sich bei der Politik für die Fortschreibung der Praxisklinik im Gesetz ein, mit dem Ziel einer klaren Definition der Einrichtungen über das verpflichtende Qualitätsmanagement und für eine faire Vergütung der auf dieser Basis erbrachten Leistungen. Des Weiteren sucht und pflegt sie den Kontakt zu den Kostenträgern und zum Netzwerk der Verbände im Gesundheitswesen.

Kontakt:

Ihr Presse-Ansprechpartner bei der Deutschen Praxisklinikgesellschaft (PKG) e. V. :
Edgar J. Schmitt
Tel.: 030 / 88 91 08 40
E-Mail: gf@pkgev.de
Internet: www.pkgev.de


Ihr Presse-Ansprechpartner bei AXA:
Isa Hesener
Tel.: 0 22 1 / 1 48 - 22416
Fax: 0 22 1 / 1 48 - 30044
E-Mail: presse@axa.de
Internet: www.AXA.de/presse