Übersicht / Akkreditierte Labore in der Medizin - ALM e.V. / Meldung vom 11.05.2020

Montag, 11. Mai 2020, 11:20 Uhr

Akkreditierte Labore in der Medizin - ALM e.V.

EINLADUNG Corona-Diagnostik Insights:

Die wöchentliche Online-Pressekonferenz des ALM e.V. mit Zahlen, Daten und Fakten zum Testgeschehen aus erster Hand

Berlin – 11. Mai 2020

Liebe Journalistinnen und Journalisten,
liebe Medienschaffende,

wie hoch sind die aktuellen Testkapazitäten? Wie viele Tests wurden in den vergangenen Wochen analysiert? Wie kann sich die aktuelle Gesetzgebung (insbesondere das Zweite Bevölkerungsschutzgesetz) auf die Arbeit der fachärztlichen Labore auswirken? Diesen und anderen Fragen wollen wir – die Akkreditierten Labore in der Medizin, ALM e.V. – uns auch diese Woche wieder stellen und Sie mit neuesten Zahlen, Daten und Fakten zur SARS-CoV-2-Diagnostik mit dem ganz besonderen Blick in das ärztliche Labor auf dem Laufenden halten.

Die von uns erstellten Daten stammen aus über 100 Laboren im gesamten Bundesgebiet und stellen rund 85 Prozent der aktuellen Corona-Testungen aus allen Bereichen dar. Die von uns erhobenen Zahlen und Informationen sind daher ein starkes Fundament. Wir freuen uns sehr, dass neben den Laboren unserer Mitglieder mittlerweile eine steigende Zahl weiterer Labore diese wichtige Erhebung unterstützt, die dem RKI als eine wesentliche Grundlage zur Beurteilung des Testgeschehens dient.


Am Dienstag, den 12. Mai 2020 von 12 bis 13 Uhr präsentieren wir Ihnen die neuesten Zahlen, Daten und Fakten zur aktuellen SARS-CoV-2-Diagnostik und gehen auf wichtige Fragen zur Labordiagnostik ein. Bei Interesse an einer Teilnahme kontaktieren Sie uns bitte, um Ihre persönlichen Zoom-Einwahldaten zu erhalten:

insights@alm-ev.de
Sascha Hammerschmidt
Tel.: 030 516 959 310


Pressekonferenz am 12.05.2020, 12:00–13:00 Uhr
Die Themen von unserer Seite:

  • Zahlen, Daten und Fakten aus der KW 19
  • Aktuelle Gesetzgebung
  • Empfehlungen des ALM e.V. zur Tracking-APP

Bitte beachten Sie: Bitte senden Sie Ihre Fragen möglichst vorab schriftlich an uns. Selbstverständlich können Sie auch weitere Fragen in der Pressekonferenz stellen. Wir behalten uns jedoch vor, die schriftlich eingereichten Fragen zuerst zu beantworten.