Übersicht / Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Familie und Frauen ... / Meldung vom 16.11.2010

Dienstag, 16. November 2010, 12:06 Uhr

Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Familie und Frauen Rheinland-Pfalz

Gesundheitspolitischer Impuls

Diskussion über die Weiterentwicklung des Gesundheitssystems

Mainz – Auf der diesjährigen Veranstaltung „Gesundheitspolitischer Impuls Rheinland Pfalz“ steht die Weiterentwicklung des Gesundheitswesen zur Diskussion, die für die nächste Generation sowohl eine Herausforderung in ethischer als auch in finanzieller Hinsicht darstellen wird. Die Veranstaltung, zu der alle Interessierten herzlich eingeladen sind, findet am Mittwoch, 24. November 2010, 18 Uhr, in der Akademie der Wissenschaften und Literatur in Mainz statt. Veranstalter sind das Ministerium für Arbeit, Soziales, Gesundheit, Familie und Frauen (MASGFF) und der Gesundheitspolitische Arbeitskreis Mitte. Die Schirmherrschaft hat Gesundheitsministerin Malu Dreyer übernommen.

Neue Entwicklungen in Medizin und Technik führen neben der finanziellen Mehrbelastung der gesetzlichen Krankenversicherung auch zu großen Herausforderungen für die medizinische Ethik. Gentherapie, Bioethik, Stammzellenforschung, Verwendung von menschlichen Körpermaterialien, Reproduktionsmedizin, Schutz von nicht einwilligungsfähigen Personen, Sterbehilfe und Sterbebegleitung sind Beispiele für die vielfältigen Themenfelder, auf die das Gesundheitssystem eine Antwort haben muss.

Aus diesem Grund wurde die neue Diskussions-Plattform „Gesundheitspolitischer Impuls“ entwickelt, die nun zum zweiten Mal stattfindet. Fachleute aus verschiedenen Bereichen des Gesundheitswesens, aus Naturwissenschaft, Politik und Ethik beschäftigen sich mit aktuellen gesundheitspolitischen Fragen, diskutieren mit Patientenvertretern und versuchen Lösungsansätze zu schaffen. Auf der abschließenden Podiumsdiskussion haben Expertinnen und Experten und interessierte Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit, miteinander zu diskutieren und sich auszutauschen.

Die Veranstaltung startet mit Kurzvorträgen zur Thematik. Referentinnen und Referenten sind unter anderem Christine Morgenstern, Leiterin der Abteilung Gesundheit des Gesundheitsministeriums, Dr. Andreas-Georg Kiefer, Präsident der Landesapothekerkammer Rheinland-Pfalz, Dr. Werner Guballa, Weihbischof des Bistums Mainz, Prof. Dr. Frieder Hessenauer, Präsident der Landesärztekammer. Dr. Engelbert Günster, Vorsitzender der Geschäftsführung Boehringer Ingelheim, Deutschland, Martin Schneider, stellvertretender Leiter der Landesvertretungen Rheinland-Pfalz und Saarland - Verband der Ersatzkassen (vdek). Moderiert wird die Veranstaltung von Prof. Wolfgang Merk, Healthcare Manager und Gesundheitsökonom an der Dualen Hochschule (Berufsakademie), Stuttgart.

Anmeldungen bitte bis zum 20. November 2010 an die Akademie für Ärztliche Fortbildung in Rheinland-Pfalz, Geschäftsstelle des Fördervereines für ärztliche Fortbildung Rheinland-Pfalz e. V., Deutschhausplatz 3 in 55116 Mainz unter der Faxnummer:06131 / 2843810 oder E-Mail: seltmann@arztkolleg.de

Das Programm und den Einladungsflyer finden Sie im Internet unter http://www.masgff.rlp.de