Übersicht / KfH Kuratorium für Dialyse und Nierentransplantation e.V. / Meldung vom 07.10.2014

Dienstag, 07. Oktober 2014, 11:42 Uhr

KfH Kuratorium für Dialyse und Nierentransplantation e.V.

45 Jahre KfH - Für den Patienten.

Eine Erfolgsgeschichte im Dienste nierenkranker Menschen

Neu-Isenburg – Vor genau 45 Jahren wurde das gemeinnützige Kuratorium für Heimdialyse e.V., heute KfH Kuratorium für Dialyse und Nierentransplantation e.V., gegründet. Damals hatten chronisch nierenkranke Menschen in Deutschland kaum Überlebenschancen, da es so gut wie keine Dialyse-Behandlungsplätze gab. Ursachen hierfür waren kaum vorhandene Versorgungstrukturen und fehlende Regelungen zur Übernahme der Behandlungskosten. Diese damalige Notlage in Deutschland war Anlass für die Gründung des KfH am 7. Oktober 1969.

„Wir blicken mit großem Stolz auf das zurück, was unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Patienten in den vielen Jahren geschaffen haben – es ist eine Erfolgsgeschichte“, bekräftigt Professor Dr. med. Dieter Bach, KfH-Vorstandsvorsitzender. „Wir haben uns als gemeinnützige Einrichtung im Gesundheitswesen für unsere Patienten stetig weiterentwickelt und immer den aktuellen Herausforderungen gestellt“. Ziel sei und werde es auch weiterhin sein, erklärt Bach, eine stets patientenorientierte, ganzheitliche und wohnortnahe Versorgung nierenkranker Menschen zu gewährleisten. Dies sei insofern von großer Bedeutung, als die Patienten nicht nur zunehmend älter sondern auch vermehrt an mehreren Erkrankungen leiden würden. Aktuell richte sich das KfH im Rahmen eines umfassenden Restrukturierungsprogrammes für die Zukunft neu aus und werde, so Bach, trotz Absenkung der Dialysesachkostenpauschalen zum 1. Juli 2013 auch weiterhin ein fester Bestandteil in der deutschen nephrologischen Versorgung bleiben. „Das KfH ist in seiner Struktur und seiner Zielsetzung ein Unikat in der medizinischen Versorgungslandschaft mit besonderem Wert.“

[1.771 Leerzeichen]

Foto: Professor Dr. med. Dieter Bach
Bildunterschrift: „Das KfH ist ein Unikat in der medizinischen Versorgungslandschaft in Deutschland“, so KfH-Vorstandsvorsitzender Professor Dr. med. Dieter Bach.

Hintergrundinformation:
Das KfH (www.kfh.de) steht für eine qualitativ hochwertige und integrative nephrologische Versorgung nierenkranker Patienten. Mehr als 20 Prozent aller Dialysepatienten in Deutschland werden in den über 200 KfH-Zentren (KfH-Nierenzentren und Medizinische Versorgungszentren) bundesweit behandelt; ein besonderer Stellenwert gilt der Versorgung nierenkranker Kinder. Hinzu kommen 52.000 Patienten in den Sprechstunden. Gegründet wurde das KfH vor 45 Jahren und ist somit der älteste und größte Dialyseanbieter und nephrologischer Versorger in Deutschland mit über 7.200 qualifizierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

[511 Zeichen mit Leerzeichen]

Grafik: KfH-Meilensteine
Bildunterschrift: Die Meilensteine des KfH Kuratorium für Dialyse und Nierentransplantation e.V. stehen für die 45-jährige Erfolgsgeschichte im Dienste nierenkranker Menschen.