Übersicht / ZENO Veranstaltungen GmbH / Meldung vom 06.12.2018

Donnerstag, 06. Dezember 2018, 11:52 Uhr

ZENO Veranstaltungen GmbH

ZENO-Veranstaltung am 17. Januar 2019 in Berlin

Erreger im Keim ersticken
Modernes Hygiene- und Infektionsmanagement als Führungsaufgabe

Berlin – In Krankenhäusern sind multiresistente Keime weltweit eine zunehmende Bedrohung. Jedes Jahr infizieren sich mehr als eine halbe Million Menschen in deutschen Kliniken mit Krankenhauskeimen. Im Zeitalter der vollausgelasteten Stationen und des Fachpersonalmangels stellen gerade die Isolationsmaßnahmen die Krankenhäuser vor große logistische Probleme.

Die Veranstaltung vermittelt die aktuellen rechtlichen Rahmenbedingungen, Richtlinien und Behandlungsleitlinien. Insbesondere liegt der Schwerpunkt auf den praktischen Implikationen für den Workflow von Screening-Maßnahmen, schneller Informationsweitergabe und Therapieeinleitung sowie vor allem der raschen Umsetzung von notwendigen Isolationsmaßnahmen. Neben den medizinischen und logistischen Prozessen, werden außerdem bauliche und technische Möglichkeiten aufgezeigt.

Referenten
  • Prof. Dr. med. Steffen Gramminger, Hessische Krankenhausgesellschaft, Eschborn; Departmentleiter Medizinmanagement, Medical School Hamburg (MSH), Hamburg
  • Dr. Hartwig Jaeger, Archimeda GmbH, Hamburg
  • Prof. Dr. med. Walter Popp, HyKoMed GmbH, Dortmund; Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene, Berlin
  • Dr. med. Peter Walger, VKKD Kliniken, Düsseldorf; Deutsche Gesellschaft für Krankenhaushygiene, Berlin
  • Dr. Michael Wilke, inspiring-health, München

Weitere Einzelheiten zum Programmablauf, zu den Referenten sowie alle Teilnahmeinformationen finden Sie hier: www.zeno24.de/veranstaltung/erreger-im-keim-ersticken

Dort können Sie auch Ihre Anmeldung vornehmen.
Presseakkreditierungen sind bei der Veranstaltung nicht vorgesehen.