Übersicht / Hausengel Holding AG / Meldung vom 02.10.2019

Mittwoch, 02. Oktober 2019, 16:57 Uhr

Hausengel Holding AG

Pressemitteilung

Erster bundesweit einheitlicher Qualitätsstandard für die „24-Stunden-Betreuung“
DIN-Standard wird in Zusammenarbeit mit Hausengel entwickelt

Ebsdorfergrund – Schätzungen zufolge sind innerhalb eines Jahres ca. 700.000 Betreuungskräfte aus Osteuropa in rund 300.000 deutschen Haushalten tätig. In diesem Bereich wird häufig von einem grauen Markt gesprochen. Das liegt vor allem daran, dass bei der Vermittlung von Betreuungskräften aus dem Ausland oftmals wenig Transparenz darüber herrscht, auf welcher rechtlichen Grundlage die Betreuungskraft tätig ist und welche Qualifikationen sie in Bezug auf Betreuungskompetenzen, persönlichen Eignungskriterien und Vertrauenswürdigkeit mitbringt.

Das wird sich nun zukünftig ändern. Das Deutsche Institut für Normung e. V. (DIN) erarbeitet derzeit eine Neue DIN SPEC für die Vermittlung osteuropäischer Betreuungskräfte. Seit der ersten Sitzung des Expertengremiums sind auch die Hausengel, der größter Vermittler selbständiger Betreuungskräfte, mit dabei. Entwickelt wird eine Norm, mit der maßgebliche Rahmenbedingungen hinsichtlich Information, Beratung und Vermittlung sowie der eigentlichen Dienstleistungserbringung definiert werden. Damit wird erstmalig ein Standard geschaffen, nach dem sich zukünftig alle Anbieter aber auch betroffene Familien und Betreuungskräfte richten können und sollen.

Transparenz und Qualifikation als Schlüssel

„Selbstverständlich arbeiten wir sehr gerne in dem Ausschuss für die Erstellung dieses neuen Standards mit. Bereits seit Jahren stellen wir Qualifikation der Betreuungskräfte Transparenz in den Fokus unserer Bemühungen: Als einziger Anbieter der Branche qualifizieren wir die Betreuungskräfte an unserer eigenen staatlich anerkannten Akademie mit IHK-Abschluss. Wir sind auch die einzigen, die über mehrere zugelassene ambulante Pflegedienste verfügen, über deren Strukturen wir eine professionelle Qualitätssicherung garantieren können. Bei der neuen DIN SPEC werden Anforderungen zur Auswahl häuslicher Betreuungskräfte festgelegt und Kriterien zur Sicherung der Qualität aufgestellt. Genau an diesen Themen arbeiten wir seit Jahren“, sagt Juliane Bohl, Vorstandsmitglied der Hausengel Holding AG sowie Mitglied im Expertengremium dieses Branchenstandards der DIN.

Mit der zukünftigen DIN SPEC (PAS) 33454 werden Anforderungen aufgestellt, die den Angehörigen und den zu betreuenden Personen mehr Orientierung, Transparenz und Vergleichbarkeit bei deren Suche nach ausländischen Betreuungskräften geben. Diese Spezifikation soll für alle Vermittlungsagenturen, die Betreuungskräfte an Familien in Deutschland vermitteln, gelten. Zudem wird sich die Verbraucherratsvertretung für mehr Transparenz und Vergleichbarkeit in der Verbraucherinformation einsetzen. Die Projektlaufzeit beträgt ca. 12 Monate. Weitere Informationen zu dem Projekt finden Sie auch auf der Seite der DIN:

www.din.de/de/ueber-normen-und-standards/nutzen-fuer-den-verbraucher/verbraucherrat/ueber-uns/vermittlung-von-auslaendischen-betreuungskraeften--334184