Übersicht / Teva Deutschland GmbH / Meldung vom 25.05.2007

Freitag, 25. Mai 2007, 08:09 Uhr

Teva Deutschland GmbH

Therapie der chronisch-lymphatischen Leukämie (B-CLL)

Erstes generisches Fludarabin bald auf dem deutschen Markt

Kirchzarten / Mörfelden – Teva hat die europäische Zulassung für generisches Fludarabin erhalten und geht davon aus, dass das Zytostatikum in Kürze auf dem deutschen Markt verfügbar ist. Teva Deutschland wäre damit einer der ersten Anbieter dieses generischen Wirkstoffes.

Fludarabin dient zur Behandlung der chronisch-lymphatischen Leukämie der B-Reihe (B-CLL). Mit einer Inzidenz von drei Fällen je 100.000 Einwohner ist diese Form die häufigste Leukämie bei Erwachsenen. Männer sind häufiger betroffen als Frauen.

Krankenhaus-Pharmazeuten, die frühzeitig über das Datum der Einführung benachrichtigt werden möchten, können eine E-Mail an Teva Deutschland schreiben:

info.teva-deutschland@teva.de