Übersicht / Haus an der Sonne, Bad Saarow / Meldung vom 17.10.2006

Dienstag, 17. Oktober 2006, 11:35 Uhr

Haus an der Sonne, Bad Saarow

Haus an der Sonne, Bad Saarow

Fehl- und Totgeburt: Mütter nicht alleine lassen

Bad Saarow – Fast jede 5. Schwangerschaft endet mit einer Fehlgeburt. Diese hohe Zahl ist bedenklich in einem medizinisch so weit entwickelten Land wie Deutschland. Der Blick auf die «Statistik» ist das eine - Beistand für die betroffenen Eltern allerdings ist das erste, was die Gesellschaft bereitstellen sollte.

Eine Fehl- oder Totgeburt ist eine traumatische Erfahrung. Die Mutter empfindet tiefen Verlust und Hilflosigkeit - Angehörige und Freunde sind ratlos. Dabei zeigt die Erfahrung, dass Nicht-darüber-sprechen der falsche Weg ist, um den Schmerz zu überwinden. Schuldgefühle und die - oftmals kaum zu beantwortende - Frage nach dem «Warum?» lassen die Mutter nicht mehr los. Angst stellt sich ein bei dem Gedanken an eine erneute Schwangerschaft. Dies um so mehr, wenn es sich um eine wiederholte Fehlgeburt handelt.

In dieser Situation darf eine Mutter nicht alleine bleiben. Menschliche und professionelle Unterstützung hilft, die Angst zu überwinden. Dieser Aufgabe widmet sich das «Haus an der Sonne» in Bad Saarow. Viele der Patientinnen sind Frauen, die eine Fehl- oder Totgeburt hinter sich haben. Kathrin Pfleiderer (Diplom-Psychologin), Leiterin des Hauses: «Die Trauer darf nicht verdrängt, die Schuldgefühle müssen überwunden werden, damit sich eine "Tür in die Zukunft" öffnen kann.»

Eine Kur im «Haus an der Sonne» ist angebracht bei diagnostizierter Risikoschwangerschaft, bei der mit erhöhter Gefahr für Leben und Gesundheit von Mutter und Kind zu rechnen ist. Das «Haus an der Sonne» ist anerkannt von den Krankenkassen des Landes Brandenburg nach § 24, § 41 SGB V. Kostenträger: alle gesetzlichen Krankenkassen bundesweit. Das «Haus an der Sonne» ist die einzige Kureinrichtung in Deutschland, die ausschließlich schwangere Frauen aufnimmt.

Haus an der Sonne 15526 Bad Saarow Lindenstr. 24 fon 033631 / 43 70 http://www.schwangerenkur.de info@schwangerenkur.de Träger: AWO KV Fürstenwalde e.V.

Kontakt:

bruno neurath-wilson pr
info@komm-konzept.de
www.komm-konzept.de
0211/231790