Übersicht / Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung / Meldung vom 21.11.2007

Mittwoch, 21. November 2007, 13:42 Uhr

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Pressemitteilung des Bundesministeriums für Gesundheit, der Manfred Lautenschläger Siftung und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)

Gesund aufwachsen!

Köln – Deutscher Präventionspreis 2008 wird zum Thema "Ganzheitliche Förderung der körperlichen, seelischen und sozialen Entwicklung von Vorschulkindern" ausgelobt.

Bereits zum fünften Mal wird der mit insgesamt 50.000 Euro dotierte Deutsche Präventionspreis ausgeschrieben. Träger des Deutschen Präventionspreises 2008 sind das Bundesministerium für Gesundheit, die Manfred Lautenschläger Stiftung und die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung.

Der DPP 2008 wird vergeben an Kindertageseinrichtungen denen es gelingt, die gesundheitliche Entwicklung der ihnen anvertrauten 3-6-jährigen Kinder ganzheitlich zu fördern.

Bundesgesundheitsministerin Ulla Schmidt, die Schirmherrin des Deutschen Präventionspreises: "Ich möchte, dass alle Kinder die Chance haben, gesund aufzuwachsen. Dazu gehört Bewegung, eine ausgewogene Ernährung und Stressbewältigung. Bereits im Kindesalter werden die Weichen gestellt, wie gesund Kinder später als Erwachsene sind. Deshalb wollen wir Kindertageseinrichtungen auszeichnen, die die Gesundheitschancen von Kindern verbessern. Zudem suchen wir Bewerber, die neue Wege aufzeigen, z. B. wie kommunale Dienste gemeinsam mit ehrenamtlichen Kräften für die Gesundheitsförderung der Kinder aktiviert werden können."

Manfred Lautenschläger, Vorsitzender der gleichnamigen Stiftung freut sich, als neuer Partner den Deutschen Präventionspreis zu unterstützen: "Ziel der Manfred Lautenschläger Stiftung ist die Verbesserung der Lebenschancen von Kindern. Der Deutsche Präventionspreis ist für uns eine geeignete und effektive Maßnahme, um dieses Ziel zu erreichen."

Prof. Dr. Elisabeth Pott, Direktorin der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung: "Mit dem Thema 2008 sprechen wir die zentralen gesundheitlichen Probleme an, die bereits Vorschulkinder belasten: Bewegungsmangel, Fehl- und Überernährung sowie psychosoziale Störungen. Ich hoffe, dass sich Kindertageseinrichtungen bewerben, denen es bereits gelingt, eine ganzheitliche Gesundheitsförderung dauerhaft in den Betreuungsalltag zu integrieren."

Die Frist für die Online-Bewerbung läuft vom 3. Dezember 2007 bis zum 31. Januar 2008. Von einer unabhängigen Fachjury ausgewählte Wettbewerbsbeiträge werden im Juni 2008 bei der Preisverleihung in Berlin prämiert.

Alle Informationen zum Deutschen Präventionspreis und zur Bewerbung finden Sie unter http://www.deutscher-praeventionspreis.de.

Ansprechpartner:

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung Ostmerheimerstr. 220, 51109 Köln Dr. Marita Völker-Albert, Tel.: 0221-89 92 280 Email: marita.voelker-albert@bzga.de

Media Consulta Hildeboldplatz 15-17, 50672 Köln Guido Müller, Tel.: 0221-35 00 505 g.mueller@media-consulta.com, http://www.media-consulta.com