Übersicht / Organisationsbüro INNOlab / Meldung vom 06.09.2018

Donnerstag, 06. September 2018, 13:05 Uhr

Organisationsbüro INNOlab

Experimentierraum für Gesundheit und Gesellschaft am 5. und 6. September 2018, GesundheitsCampus Bochum

Gesundheit neu denken: 400 Experten diskutieren Fragen zur Zukunft der Arbeit und Versorgung im Gesundheitswesen

Bochum – 05. September 2018

In Bochum startete an diesem Mittwoch erstmals der Kongress INNOlab auf dem Gesundheitscampus. In der Hochschule für Gesundheit und der Aesculap Akademie geht es den über 400 Wissenschaftlern, Angehörigen der Heilberufe und Vertretern aus Unternehmen und Politik dabei primär um neue Wege der Versorgung und Zukunft der Arbeit. Digitalisierung bietet dabei Möglichkeiten für innovative Gesundheitslösungen. INNOlab bringt Akteure zusammen, stellt Pilotprojekte vor und bietet Raum für neue Kooperationen. Bochum ist mit seinem Expertennetzwerk der ideale Experimentierraum für den bundesweiten Kongress.

Prof. Dr. Andreas Pinkwart, Minister für Wirtschaft, Innovationen, Digitalisierung und Energie des Landes Nordrhein Westfalen hat in seinem Beitrag ausgeführt, dass sich die Landesregierung in NRW massiv dafür einsetzen wird, dass das Gesundheitswesen den Rückstand, den es in Fragen der Digitalisierung im Vergleich zu anderen Branchen hat, zügig aufholt – so, wie landesweit das Thema Digitalisierung vorangetrieben wird. „Unseren Entwurf für eine Digital-Strategie in NRW haben wir online gestellt – jeder kann dazu Stellung nehmen. Das digitale Nordrhein-Westfalen sind nämlich nicht wir als Regierung, das sind am Ende alle Menschen in diesem Land“. Mit Blick auf das Gesundheitswesen führte er aus, dass Digitaliserung in dieser Branche vor allem Datensicherheit und Datensouveränität braucht – Bürger und Patienten also die Herren ihrer Daten sind.

Der Kongress INNOlab beschäftigt sich nicht nur mit Fragen der Gesundheitsversorgung im engeren Sinne. Neben Themen wie „gesundes Wohnen“ und dem „GroKo-Projekt Sozialer Arbeitsmarkt“ setzen auch die am Kongress beteiligten Pharmaunternehmen Akzente. Dieses Spektrum reicht von innovativen Hepatitis C-Therapien über Digital Health-Anwendungen bis zu datenbasiertem Patientencoaching. Ein besonderes Highlight wartet auf die Teilnehmer des Kongresses am Abend des ersten Tages: Der Gesundheitsökonom Prof. Josef Hilbert diskutiert zum Abschluss des Tages mit dem Chefredakteur des Fußballmagazins 11Freunde Christoph Biermann über die Frage „Was hat Digitalisierung im Fußball mit Digitalisierung im Krankenhaus zu tun?“.

Über INNOlab 2018

Birgit Fischer, Staatsministerin a. D. | Hauptgeschäftsführerin des vfa,
Verband der forschenden Pharma-Unternehmen
Prof. Dr. Josef Hilbert | Geschäftsführender Direktor, Institut Arbeit und Technik der Westfälischen Hochschule Gelsenkirchen
Holger Steudemann | Geschäftsführer, Agentur WOK GmbH

In Kooperation mit der Agentur GesundheitsCampus Bochum und MedEcon Ruhr

Eine detaillierte Übersicht aller Referenten und Themen sowie das vollständige Programm findet sich unter: www.innolab-bochum.de