Übersicht / Ministerium für Gesundheit und Verbraucherschutz / Meldung vom 03.06.2011

Freitag, 03. Juni 2011, 09:33 Uhr

Ministerium für Gesundheit und Verbraucherschutz

Tag der Organspende am 4. Juni

Gesundheitsministerium beteiligt sich an Veranstaltung in der Bahnhofstraße

Saarbrücken – Anlässlich des Tages der Organspende am Samstag, 4. Juni, erklärt der saarländische Staatssekretär für Gesundheit und Verbraucherschutz, Sebastian Pini: "Täglich sterben in Deutschland etwa drei Menschen, weil kein passender Organspender gefunden werden konnte. Leider haben immer noch zu wenig Menschen einen Organspendeausweis. Eine Entscheidung für einen solchen Ausweis ist eine Entscheidung für das Leben. Auch im Falle einer ablehnenden Haltung gegenüber Organspende ist ein Ausweis der richtige Weg, diese Meinung zu dokumentieren. Damit können Angehörige im Fall des Todes von dieser belastenden Entscheidung befreit werden. Zudem sollte jeder mit Familie und Freunden über seine Entscheidung sprechen. Und man sollte bedenken: Die Wahrscheinlichkeit, irgendwann einmal Empfänger zu werden ist deutlich höher, als einmal Spender zu werden."

Die Organspendezahlen im Saarland waren leider im Vergleich zum 1. Quartal der Vorjahres rückläufig. „Das ist ein weiterer Grund, jetzt nicht mit unseren Bemühungen nachzulassen“, so Pini. In diesem Kontext sei es aber auch wichtig. Die Krankenhäuser für eine verstärkte Beteiligung gewinnen. Staatssekretär Pini: „Mindestens genauso entscheidend, um die Organspenderzahlen zu erhören, ist der schnelle, transparente Informationsaustausch zwischen den Krankenhäusern und den Transplantationszentren.“

Das saarländische Ministerium ist wie schon im vergangenen Jahr gemeinsam mit dem Infoteam Organspende Saarland mit einem Infostand in der Saarbrücker Fußgängerzone präsent. Vor Thalia kann man sich von 10 bis 17 Uhr über das Thema Organspende informieren und direkt vor Ort Informationsmaterial mitnehmen. Staatssekretär Pini: „Ich bin der Überzeugung, dass wir im Saarland mit unserer Vorgehensweise auf dem richtigen Weg sind. Wir schaffen es, die verschiedenen Partner im Bereich der Organspende zu vernetzen und können dadurch Synergien schaffen.“

Mehr Informationen gibt es auch im Internet unter http://www.organspende.saarland.de. Dort können Sie auch einen Organspendeausweis bestellen oder direkt online ausfüllen und ausdrucken.