Übersicht / Krankenhaus Bethel Berlin gemeinnützige GmbH / Meldung vom 11.06.2013

Dienstag, 11. Juni 2013, 13:59 Uhr

Krankenhaus Bethel Berlin gemeinnützige GmbH

Krankenhaus Bethel Berlin empfängt thailändische und chinesische Delegationen

Grenzenlos für Mensch und Natur - Exportinitiative Energieeffizienz im Krankenhaus Bethel Berlin

Berlin – Im Rahmen der „Exportinitiative Energieeffizienz“ des Bundeswirtschaftsministeriums präsentiert das Krankenhaus Bethel Berlin im Juni und September thailändischen und chinesischen Entscheidungsträgern aus Politik, Wirtschaft, Verwaltung und Wissenschaft sowie Vertreter/-innen von Verbänden und Wirtschaftsorganisationen seine Anstrengungen auf dem Weg zum „Grünen Krankenhaus“ (seit 2013 Träger des exklusiven BUNDGütesiegels „Energie sparendes Krankenhaus“).

Gastgeber Stephan Wegener, Hauptgeschäftsführer des Krankenhauses Bethel Berlin ist stolz auf die Anfragen der Organisatoren GIZ und GIC German Industry and Commerce Greater China Beijing: „Unser Ziel ist nicht nur reine Wissensvermittlung, sondern ein aktiver Austausch zwischen den Beteiligten über kulturelle und wirtschaftliche Grenzen hinweg: Wirtschaftlichkeit unter dem Primat des Umweltschutzes zugunsten der Patienten ist möglich.“

Zu folgenden Terminen können wir eine begrenzte Anzahl
an Medienvertretern ganz herzlich einladen:

Freitag, 21. Juni 2013, 10.00 Uhr - 12.00 Uhr
Thailändische Visitation im Rahmen der Informationsreise für Einkäufer und Multiplikatoren „Energieeffizienz in Gebäuden“ Teilnehmer (ca. 20) u.a.: Department of Alternative Energy Development and Efficiency (DEDE), Ministry of Energy / Public Works Department, Bangkok Metropolitan Authority / APEX Capital Ventures / Charoen Pokphand Group Co., Ltd. / Torsten Fritsche (Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Director Ressource Efficiency and Energy)

Donnerstag, 05. September 2013, 10.00 Uhr - 12.00 Uhr
Chinesische Visitation im Rahmen der Informationsreise „Energieeffizienz in Gebäuden – Bau von Green Hospitals“ Teilnehmer u.a.: Guang Dong Urban & Rural Planning and Design Institute / Chinese Society for Urban StudiesGreen Builing Research Center / China Resources Healthcare Group / Mike Hofmann (Organisator - Außenhandelskammer Greater China, Peking, Vice General Manager,)

Veranstaltungsort jeweils: Verwaltungszentrum Lichterfelde, Boothstraße 31, 12207 Berlin

Vorläufige inhaltliche Planung (Dauer: 1,5 - 2h):

1. Stephan Wegener, Hauptgeschäftsführer des Krankenhauses Bethel Berlin
Begrüßung inkl. Information über Motive für die Energieeffizenzmaßnahmen

2. Präsentationen: Dipl.-Ing. Thomas Binanzer, HOCHTIEF Energy Management, Niederlassungsleiter Berlin (21. Juni) Dipl.-Ing. Jens Kothe, HOCHTIEF Energy Management, Projektverantwortlicher (05. September): "Kursorischer Überblick der durchgeführten Maßnahmen" Dipl.-Ing. Michael Berlin, Scheve Gebäude Management: "Kooperation Krankenhaus Bethel Berlin mit externen Partnern aus der Energiewirtschaft"

3. Hands-On: Führung durch das Green Hospital (Dipl.-ing. Thomas Binanzer, Dipl.-Ing. Jens Kothe Dipl.-Ing. Michael Berlin)

Im Umfeld des anschließenden informellen Arbeitsessens am Veranstaltungsort können Interviewmöglichkeiten geschaffen werden.

Bitte äußern Sie Ihre Interviewwünsche zur besseren Terminkoordination im Vorfeld. Gerade die Authorisierung der chinesischen und thailändischen Delegationsteilnehmer benötigt einen gewissen zeitlichen Vorlauf. Vertreter der GIC German Industry and Commerce Greater China Beijing, der giz, von HOCHTIEF Energy Management, der Scheve Gebäude Management GmbH und des Krankenhauses Bethel Berlin stehen selbstverständlich für Gespräche zur Verfügung.

Weitere Informationen

Zu den Informationsreisen und den gesundheits- und umweltpolitischen Situationen in Thailand und der V.R. China:

www.efficiency-from-germany.info/EIE/Navigation/veranstaltungen,did=544816.html
www.efficiency-from-germany.info/EIE/Navigation/veranstaltungen,did=577016.html
Online:
www.BethelNet.de
www.energiesparendes-krankenhaus.de
www.stadtvertrag-klimaschutz.de/klima-datenbank/profil/benutzer/krankenhausbethelberlin.html
www.giz.de/projektentwicklungsprogramm
www.giz.de/Themen/de/35026.htm
www.dede.go.th/dede/index.php?lang=en
www.china.ahk.de/de/

Hintergrund – Maßnahmen zur Ressourceneffizienz im Krankenhaus Bethel Berlin

Das Krankenhaus Bethel hat zur Optimierung der gesamt-energetischen Situation ein Investitions-Stufenkonzept bestehend aus folgenden Maßnahmen umgesetzt:

  •  Planung und Einbau eines Blockheizkraftwerkes (BHKW) unter Einbindung in die bestehende Energieversorgung
  • Neubau und Erneuerung der OP-Bereiche unter Verwendung neuester Lüftungs- und Kältetechnik
  • Wärmeliefer-Contracting-Vertrag mit der Gasag Wärme Service
  • Energiespar-Garantievertrag mit HOCHTIEF Energy Management

Ziel: Optimierung und damit Reduzierung des Energieverbrauchs aller im Krankenhaus Bethel eingesetzten Energiearten, unter gleichzeitiger Reduzierung umweltbelastender Emissionen

Ergebnis: erhebliche Einsparung von Energiekosten und Reduktion des CO2-Ausstoßes um 629 Tonnen / Jahr, Erlangung des BUND-Gütesiegels „Energie sparendes Krankenhaus“ im Jahr 2013

1.1 Beispiele der Energieoptimierung
1.1.1 Wärmeversorgung
  •  Optimierung aller statischen Heizkreise und damit Optimierung der Heizkurven
  •  Einbau von modernster DDC-Technik für Regelprozesse
  •  Einbau von Wärmemengenzählern für ein Energiecontrolling
  •  Einbau frequenzgeregelter Pumpentechnik
  •  Einbau von Thermostat-Heizkörperventilen mit Temperaturbegrenzung
  •  Teilweise Erneuerung der Trinkwarmwassersysteme
  •  Optimierung der Schwimmbad – Wassererwärmung
  •  Optimierung der RLT-Anlagen für die lufttechnische Wärmeversorgung
  •  Optimierung der zentralen Kälteversorgung über die RLT-Anlagen
  •  u.v.m.
1.1.2 Elektroversorgung / MSR – Steuer- und Regelungstechnik

  • Einbau von frequenzgeregelter Pumpentechnik
  •  Einbau von frequenzgeregelten Ventilatoren für RLT-Anlagen
  •  Erneuerung und Umrüsten der Leuchten mit Energiesparlampen
  •  Einsatz von Präsenz- und Bewegungsmelder
  •  Intelligente DDC und MSR-Technik
  •  u.v.m.
1.1.3 Wasserversorgung

  • Einbau von Wasser-Spar-Perlatoren an Waschtischen
  • Einbau von Durchflussreglern in Duschen
  • Drehzahloptimierung der Pumpentechnik im Schwimmbadbereich

Die aufgelisteten Beispiele geben nur einen Teil der umfangreichen Optimierungsmaßnahmenwieder. Daneben wurde ein Flyer „Grünes Krankenhaus“ sowie eine Info-Postkarte erstellt, die über die Maßnahmen informieren und Mitarbeitern wie Patienten wertvolle Hinweise zum ressourcenschonenden Verhalten in Alltag und Beruf an die Hand geben.

Hintergrund – Das Krankenhaus
Das Krankenhaus Bethel Berlin ist ein Akutkrankenhaus mit 251 Betten. In den Abteilungen Orthopädie & Unfallchirurgie, Allgemeinchirurgie, Innere Medizin, Geriatrie (mit Tagesklinik), Anästhesiologie & Intensivmedizin, Radiologie und den Belegabteilungen für Hals-Nasen- Ohrenheilkunde und für Urologie versorgt die Klinik Patienten im Berliner Südraum. Alleiniger Gesellschafter der gemeinnützigen Einrichtung ist die Diakoniewerk Bethel gemeinnützige GmbH. Das Arbeiten und Wirken im Krankenhaus Bethel Berlin steht somit auf einem diakonischen Fundament. Als konfessionell geprägtes Haus stehen hier neben der umfassenden und hoch qualifizierten medizinischen Versorgung die Seelsorge und Fürsorge für Menschen im Mittelpunkt des Handelns. Das Krankenhaus ist nach KTQ zertifiziert und trägt darüber hinaus das „Qualitätssiegel Akutschmerztherapie“ des TÜV Rheinland.