Übersicht / Apothekerkammer Hamburg / Meldung vom 27.04.2007

Freitag, 27. April 2007, 15:26 Uhr

Apothekerkammer Hamburg

Pressemitteilung

Hamburger Apotheker: Gesundheitschecks nutzen

Hamburg – Die Hamburger Apotheken blicken auf eine erfolgreiche Woche zurück. Mit der Aktion "Frühjahrs-Gesundheits-Check" haben die Apotheken gemeinsam mit der BARMER Patienten auf die Gesundheitsvorsorge hingewiesen und ergänzen somit ihr umfangreiches Präventionsangebot.

Eine regelmäßige Kontrolle von Blutdruck und Blutfettwerten gibt Aufschluss über die Entwicklung des Gesundheitszustands. Die Werte von Body-Mass-Index (BMI), Blutdruck, Blutzucker und Cholesterin können in allen Apotheken gegen eine geringe Gebühr gemessen werden. "Diese Werte dienen als wichtige Standortbestimmung für die eigene Gesundheit", erklärt Rainer Töbing, Präsident der Apothekerkammer Hamburg. "Liegen die Resultate nicht im Normalbereich, schnellt das Risiko für bestimmte Krankheiten in die Höhe." So sind Herz-Kreislauf-Erkrankungen noch immer der häufigste Grund für Krankenhauseinweisungen und die Todesursache Nummer eins in Deutschland.

In den vergangenen Jahren stieg zudem die Zahl der Diabetiker konstant an. Offizielle Angaben nennen mittlerweile 6,4 Millionen Erkrankte, andere Schätzungen gehen von mehr als acht Millionen Betroffenen aus. Töbing: "Hier liegt die besondere Gefahr, denn Diabetes verursacht Folgekrankheiten wie Augen- und Nierenerkrankungen, Herzinfarkt und Schlaganfall."

Problematisch ist, dass sowohl Herz-Kreislauf-Erkrankungen als auch Diabetes beinahe unmerklich beginnen. So wissen viele Menschen gar nicht, dass sie krank sind, denn gerade zu Beginn der Krankheit verspüren sie keine Symptome. "Blutwerte und der Blutdruck können dann Aufschluss über die gesundheitliche Konstitution geben", weiß Dr. Jörn Graue, Vorsitzender des Hamburger Apothekervereins. Regelmäßige Kontrollen sind daher wichtig, um erste Anzeichen einer Erkrankung zu erkennen und einer Manifestierung vorzubeugen."

Vor allem Übergewicht und Bewegungsmangel begünstigen die Entstehung von Diabetes und Bluthochdruck. "Mit einer gesunden, ausgewogenen Ernährung und regelmäßiger Bewegung kann man vielen Krankheiten vorbeugen", rät Graue.

Die Hamburger Apotheken engagieren sich seit Jahren in der Erkennung von Krankheiten. So sind die Apotheken das ganze Jahr über eine ideale Anlaufstelle, um Blutwerte sowie den Blutdruck und den BMI zu bestimmen. Sind die Werte erhöht, empfiehlt der Apotheker den Gang zum Hausarzt und gibt erste Tipps, zum Beispiel für eine gesunde Lebensweise.

Hinweis an die Redaktion: Die Apothekerkammer Hamburg ist die Berufsorganisation aller Apothekerinnen und Apotheker in der Freien und Hansestadt Hamburg. Der Hamburger Apothekerverein e.V. ist der Verband der selbständigen Apothekenleiterinnen und -leiter in Hamburg.