Übersicht / gevko GmbH / Meldung vom 20.06.2022

Montag, 20. Juni 2022, 12:00 Uhr

gevko GmbH

Pressemitteilung

Healthportal der gevko GmbH online

Bonn, Berlin – Selektivverträge digital unterstützen – nach intensiver Konzeption und finaler Entwicklung steht das Healthportal der gevko seit dem 1. April 2022 ersten Anwendern zur Verfügung.

Den vielen tausenden bereits existierenden Selektivverträgen haftet häufig der organisatorische Makel an, zu viel bzw. ausschließlich auf Papier zu setzen – der bürokratische Aufwand bei Leistungserbringern und Krankenkassen ist hoch, die Umsetzung und Durchführung dadurch kompliziert und aufwändig. Die Folge ist, dass es hervorragende medizinische Versorgungsansätze oft nicht in die (Versorgungs-) Praxis schaffen. Mit dem Start des Healthportal gehören nun Papierformulare, Postweg und Fax nicht mehr zum Rahmen von Selektiv- und Versorgungsverträgen.

Einschreibungen von Leistungserbringern und Patienten in Verträge können direkt elektronisch erfolgen, genauso wie die Dokumentation von Anamnesen und Diagnosen oder die Übernahme von elektronischen Arztbriefen in die Karteikarte von Patienten im Healthportal. Alle Daten werden im Sinne einer elektronischen Karteikarte erfasst, die dem Nutzer über eine sichere 2-Faktorauthentifizierung online zur Verfügung steht. Das komfortable Einlesen der elektronischen Gesundheitskarte mit den Versichertenstammdaten, ebenso wie der Datenaustausch mit bestehenden Softwaresystemen bei den Leistungserbringern, ist gewährleistet und erleichtert die Benutzung erheblich, da manuelle und/oder Doppelerfassungen entfallen.

Durch die Anbindung des Healthportal an die Telematikinfrastruktur (TI) der gematik und die Nutzung von KIM (Kommunikation im Medizinwesen) ist der sichere Datenaustausch zwischen den beteiligten Versorgungsvertragspartnern, bis hin zu Krankenkassen und Managementgesellschaften garantiert. Sektorübergreifende Versorgung und die Kommunikation verschiedener Leistungserbringergruppen können damit nun im Versorgungsalltag gelebt werden.

Prof. Guido Noelle: “Mit dem Healthportal bieten wir den unterschiedlichsten Playern in der Gesundheitsversorgung eine Plattform, mit der insbesondere für die vielen kleinen Selektiv- und Versorgungsverträge großer Mehrwert entsteht. Das Hemmnis fehlender Digitalisierung gilt damit als überwunden und die innovativen Ideen der Versorgungsverträge haben im Healthportal ihre digitale Entsprechung gefunden. So wird das Potenzial innovativer Versorgungsansätze endlich ausgeschöpft werden.“

Besuchen Sie uns im Rahmen des Hauptstadtkongress 2022, vom 22.06. – 24.06. auf dem Stand der DGIV (Deutsche Gesellschaft für Integrierte Versorgung im Gesundheitswesen e.V.). Hier stehen wir Ihnen sehr gerne für weitere Informationen zur Verfügung.

Über die gevko

Als AOK-Tochter entwickelt die gevko IT-Lösungen für die Digitalisierung im Gesundheitswesen. Das interdisziplinäre Team aus Informatikern, Ärzten, Apothekern und Betriebswirten beschäftigt sich an den Standorten Berlin und Bonn vor allem mit sektorenübergreifenden Schnittstellenlösungen, die zu einer qualitativen Verbesserung der Gesundheitsversorgung beitragen.