Übersicht / Natürlich - Kompetenzverbund von Apotheken / Meldung vom 26.02.2007

Montag, 26. Februar 2007, 09:59 Uhr

Natürlich - Kompetenzverbund von Apotheken

Natürlich-Apotheker gehen Ursachen auf die Spur

Immer mehr Menschen haben Gluten-Unverträglichkeit

Erlangen – Gluten, das vor allem in Weizen, Gerste, Roggen und Hafer vorkommende Klebereiweiß, macht immer mehr Menschen zu schaffen. Häufig sind Betroffene aber nicht über eine Unverträglichkeit informiert.

Die Unverträglichkeit von Gluten wird auch Zöliakie und Sprue genannt, die Schleimhaut des Dünndarms wird durch Gluten angegriffen und in ihrer Funktion eingeschränkt: Nährstoffe (Vitamine, Mineralien, Kohlenhydrate und Fette) werden erschwert aufgenommen, im Gegenzug Schadstoffe wie Schwermetalle leichter aufgenommen. Bei Kindern mit nicht entdeckter Glutenunverträglichkeit verzögert sich beispielsweise das Wachstum, es kommt zu Müdigkeit. Erwachsene leiden häufig unter Verdauungsstörungen, Blähbauch, Gewichtsabnahme aber häufig unter ungeklärter Gewichtszunahme.

Die Natürlich-Apotheken, ein Kompetenzverbund von 300 Apotheken im gesamten Bundesgebiet, informieren jetzt ausführlicher zu diesem wichtigen Thema. "Sämtliche Diäten, Abnehmaktionen oder Pülverchen laufen fehl, wenn die Ursache viel tiefer sitzt: versteckte Nahrungsmittelallergien oder eben eine Glutenunverträglichkeit", erklärt Dr. Stefan Neumann vom Natürlich-Netzwerk. Mit einem völlig neuartigen Test können die Endverbraucher sich jetzt Gewissheit verschaffen. Auch ein ebenfalls neuer Speicheltest für Nahrungsmittelunverträglichkeiten, die ebenfalls auf dem Vormarsch sind, wird angeboten.

Kontakt:

Ansprechpartner: Dr. Stefan Neumann
presse@natuerlich-netzwerk.de
09131/7967-0