Übersicht / Salut! / Meldung vom 25.01.2021

Montag, 25. Januar 2021, 14:05 Uhr

Salut!

WOKvirtuell-Konferenz am 28. Januar 2021

Impfstoffentwicklung gegen COVID-19 – aktueller Stand

Berlin – Gesundheit konkret – Lösungen aus der Praxis für die Praxis

Wege zu mehr Nachhaltigkeit beim Gesundheits- und Impfschutz in Gesundheitsberufen

„Wer denkt eigentlich an Frau Meyer aus dem 7. Stock?“, so fragte die Ruhrgebietskonferenz Pflege in ihrer Pressemitteilung vom 12. Januar 2021. Zu Recht – scheint es doch noch keine Konzepte zur Impfung an dezentralen Standorten zu geben. Aber: Der größte Teil der hilfe- und pflegebedürftigen Menschen lebt in den eigenen vier Wänden – 600.000 allein in Nordrhein-Westfalen. „Wie deren Schutzimpfung gewuppt werden kann, flächendeckend, zuverlässig und zügig organisiert, ist aber noch ziemlich unklar. Das ist für die Ruhrgebietskonferenz Pflege nicht hinnehmbar“, so ihr Koordinator Roland Weigel – und hat auch gleich mehrere Lösungsansätze parat.

Dies ist nur eins von mehreren Themen, das im Rahmen des Saarbrücker Gesundheitskongresses „SALUT! DaSein gestalten.“ diskutiert werden wird. Die Veranstaltung richtet sich an Fach- und Führungskräfte sowie Arbeitsschutzverantwortliche aus den Bereichen Gesundheit, Pflege und Soziales sowie an Verantwortliche und Gestaltungstreiber für Gesundheitsförderung auf der regionalen Ebene vor Ort.

Die weiteren Themen sind:

  • Wege für eine Optimierung des Gesundheits- und Impfschutzes in den Gesundheitsberufen aus der Praxis für die Praxis
  • Impfstoffentwicklung gegen COVID-19 – aktueller Stand
  • Versorgungskooperationen im Rahmen der COVID-19-Versorgung
  • Erste Erfahrungen, wie erfolgversprechende Wege zur Stärkung des Gesundheitsschutzes und der Impfbereitschaft aussehen (könnten)
  • Arbeitsrechtliche Fragen

Die halbtägige Veranstaltung findet im Rahmen des Saarbrücker Gesundheitskongresses „SALUT! DaSein gestalten.“ statt und erhält Unterstützung vom Gesundheitskongress „INNOlab“ aus Bochum, vom Kongress „KlinikManagementPersonal“ aus Hannover sowie von der Nationalen Branchenkonferenz Gesundheitswirtschaft aus Rostock-Warnemünde. Das Netzwerk Deutsche Gesundheitsregionen e. V. sowie die Ruhrgebietskonferenz Pflege engagieren sich als Programm- und Unterstützungspartner. Weitere Organisationen aus der Gesundheits- und Sozialwirtschaft sind ebenfalls zur Mitwirkung eingeladen.

Aktuelle Informationen zum sich dynamisch entwickelnden Programm und zu den Anmeldemodalitäten finden Sie unter: www.salut-gesundheit.de

Für die Teilnahme an der Veranstaltung „Gesundheit konkret – Lösungen aus der Praxis für die Praxis.“ am 28.01.2021 fällt keine Teilnahmegebühr an.

Teilnehmer, die sich für diese Veranstaltung anmelden, können zudem in der Folge an den weiteren virtuellen Formaten von SALUT und INNOlab teilnehmen – ebenfalls ohne Teilnahmegebühr.