Übersicht / MyLetics GmbH / Meldung vom 19.07.2021

Montag, 19. Juli 2021, 10:07 Uhr

MyLetics GmbH

SMARTE PRÄVENTION BEI DER SGS ESSEN 19/68

Innovative Physiotherapie im Frauen-Fußball

Essen – Gerade in den Vereinen, wo das Geld nicht im Überschuss vorhanden ist, wie Jugendmannschaften von Amateurvereinen oder auch im professionellen Frauen-Fußball ist eine individuelle Betreuung der Spielerinnen schwierig zu gewährleisten. Zeitliche und personelle Möglichkeiten schränken die Betreuung zur Prävention von Verletzungen und die Unterstützung bei dem Weg zurück auf den Fußballplatz nach einer Verletzung häufig ein.

Individuelle Betreuung durch digitale Therapieprozesse

In der Prävention von Verletzungen haben Vereine selten die Möglichkeit den Spielerinnen individuelle Trainingspläne zu erstellen. In der Rehabilitation nach Verletzungen ist häufig die erste Phase der Betreuung durch die Physiotherapie in einer Praxis sehr gut. Jedoch kommt es meist im „Return-to-Pitch-Prozess“ irgendwann dazu dass die individuelle Betreuung zu Ende geht. Ab dann sind die Spielerinnen alleine auf sich gestellt und stellen sich Fragen, wie sie wieder zur alten Leistungsfähigkeit zurückfinden. Im Verein kann hier selten eine individuelle Betreuung gewährleistet werden. Hier setzt BetterPhysio mit der digitalen Gesundheitsanwendung Lio an.

Mit BetterPhysio Konzept im professionellen Frauen-Fußball

Lio ist eine App, die bereits in Physiotherapie-Praxen und auch Sportvereinen einsetzt wird. Dabei erkennt Lio die häufigsten Beschwerden und Verletzungsgründe im Fußball und bietet gezielte Trainingspläne für Rehabilitation und Prävention.

In Zusammenarbeit mit der SGS Essen 19/68, Verein in der Frauen-Bundesliga, findet Lio in der kommenden Saison Anwendung in der Bundesligamannschaft sowie den Jugendmannschaften, um neue innovative Lösungen zur Betreuung der Spielerinnen auf den Weg zu bringen.

Mehr zu Lio: www.football-lio.com

Mehr zu Lio im Verein: www.better-physio.com/fuer-vereine