Übersicht / GESUNDHEIT ADHOC / Meldung vom 02.01.2007

Dienstag, 02. Januar 2007, 13:21 Uhr

GESUNDHEIT ADHOC

ONLINE-UMFRAGE

Jede Zweite glaubt an die Umsetzung der Gesundheitsreform

Berlin – Mehr als 100 Änderungsanträge für die geplante Gesundheitsreform hat der Bundesrat bereits durchgereicht. Vor allem Bayern und Baden-Württemberg rechnen mit hohen Belastungen der Krankenkassen ihrer Länder. Der Reformstart zum 1. April 2007 wird von Experten in Frage gestellt.

Trotz der massiven Proteste aus einigen Bundesländern glaubt die Hälfte der Bundesbürger an die Umsetzung der Reform. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Umfrage des unabhängigen Branchendienstes GESUNDHEIT ADHOC. Zwar wird mit einigen Änderungen gerechnet, doch an den Eckpunkten der Gesundheitsreform können auch intensive Länderproteste nach Auffassung der Befragten nicht rütteln.

Rund ein Viertel der Befragten (27 Prozent) meint immerhin, dass die große Koalition an der Gesundheitsreform und deren Umsetzung zerbricht. Die übrigen 23 Prozent sind der Meinung, dass die Reform ohne wesentliche Änderungen in drei Monaten an den Start geht.

Zwischen dem 18. und 31. Dezember 2006 nahmen 136 Personen unter http://www.gesundheit-adhoc.de an der Befragung teil.