Übersicht / Orthopädikum Allgäu / Meldung vom 05.08.2008

Dienstag, 05. August 2008, 14:23 Uhr

Orthopädikum Allgäu

Presseinformation

Klinik Oberstdorf: Orthopädie-Kompetenz gebündelt / Orthopädikum Allgäu geht mit elf Spezialisten an den Start

Immenstadt – Die Klinik Oberstdorf hat ihre Kompetenzen in der Orthopädie unter einem neuen gemeinsamen Dach, dem „Orthopädikum Allgäu – Spezialklinik für Orthopädie und Sporttraumatologie“, zusammengeschlossen. Die erfahrenen Spezialisten in Endoprothetik, Handchirurgie, minimalinvasiver Chirurgie und Sporttraumatologie operieren seit vielen Jahren an der Klinik Oberstdorf. Der Vorteil für die Patienten: „Das Orthopädikum Allgäu bündelt noch besser das Fachwissen der elf Spezialisten und gewährleistet so ein Höchstmaß an Qualität“, sagt Professor Dr. Wolfhart Puhl, Ordinarius e.m. der Orthopädischen Universitätsklinik Ulm und Initiator des Orthopädikum Allgäu.

Mit 849 endoprothetischen Hüft- und Knie-Operationen pro Jahr gehört das Orthopädikum inzwischen deutschlandweit zu den Kliniken mit den meisten Operationen dieser Art. Durch die Spezialisierung können die Ärzte, das Pflegepersonal und die Physiotherapeuten die Patienten auf einem sehr hohen Niveau betreuen. Das kommt auch bei den Patienten an. „In der repräsentativen Befragung unserer Patienten erhielt die Orthopädie in der Klinik Oberstdorf durchweg die Noten ‚gut’ bis ‚sehr gut’ und lag damit unter den besten orthopädischen Kliniken in Deutschland“, sagt Andreas Ruland, der Geschäftsführer der Kliniken Oberallgäu gGmbH.

Mit ihren Fachabteilungen für Orthopädie und Innere Medizin stellt die Klinik Oberstdorf die internistische und orthopädisch-traumatologische Notfallversorgung an 365 Tagen rund um die Uhr im Raum Oberstdorf und Kleinwalsertal sicher. Die enge Zusammenarbeit der Abteilungen für Innerer Medizin und Anästhesie mit dem „Orthopädikum Allgäu" sichert allen Patienten den gleich hohen diagnostischen und therapeutischen Standard.

Auch Patienten mit Begleiterkrankungen können so optimal auf die Operation vorbereitet werden. Um die Schmerzen nach der Operation möglichst gering zu halten, erstellt die Anästhesieabteilung noch vor dem Eingriff das optimale Schmerzbehandlungskonzept. Sollte dies nötig sein, steht an der Klinik Oberstdorf zudem eine moderne Intensivstation zur Verfügung. „Dieses umfassende Angebot der Fachabteilungen an der Klinik Oberstdorf gewährleistet den Patienten ein Höchstmaß an Sicherheit“, sagt Dr. Martin Fiedermutz, leitender Oberarzt der Abteilung für Anästhesie und Intensivmedizin.

Das Online-Angebot der Spezialklinik für Orthopädie und Sporttraumatologie informiert Patienten umfassend über die Behandlungsschwerpunkte der Ärzte (http://www.orthopaedikum-allgaeu.de).

Kontakt:

Journalistenservice:
meditrust Marketing Services
Frau Astrid Förster
Zenettistraße 21
80337 München
Tel. 089 550 670 0, Email: foerster@meditrust.de

Kliniken Oberallgäu gGmbH
Herr Christian Wucherer
Im Stillen 2-3
87509 Immenstadt
Tel. 08323 910 340
Email: christian.wucherer@kliniken-oa.de