Übersicht / gesine.net AG / Meldung vom 04.05.2009

Montag, 04. Mai 2009, 11:38 Uhr

gesine.net AG

Mai-Aktion

Kosmetik für das starke Geschlecht – gesine-Apotheken beraten Männer zur optimalen Hautpflege

Berlin – Viele Menschen denken, Haut sei gleich Haut, egal ob männlich oder weiblich. Weit gefehlt, denn das Geschlecht hat einen entscheidenden Einfluss auf die Art der äußeren Schutzhülle. Und längst ist Haut nicht mehr nur ein Frauenthema. Die Apothekenkooperation gesine hat das erkannt: Bei der Mai-Aktion dreht sich unter dem Motto „Haut rein, Männer” in den Mitgliedsapotheken alles um Männerhaut.

Zwischen Männern und Frauen gibt es viele Unterschiede – auch in puncto Haut: „Die männliche Haut ist zum Beispiel bis zu 24 Prozent dicker als die weibliche”, sagt Dirk Ehrich, Apotheker und Vorstandsvorsitzender der gesine.net AG. Dennoch ist die Haut des starken Geschlechts verletzlicher: „Das männliche Sexualhormon reduziert die Barrierefunktion der Oberhaut und macht sie dadurch weniger widerstandsfähig”, so Ehrich.

Viele Männer belächeln den „Kosmetik-Fimmel” ihrer Partnerinnen. Doch auch Männerhaut braucht Pflege – Wasser und Seife reichen für ein gesundes Hautbild nicht aus. Männer haben mehr Talgdrüsen als Frauen. „Das mitunter reichhaltige Produkt der Frau sollte nicht mitbenutzt werden, da es die Haut zusätzlich mit Fett versorgt”, rät Ehrich.

Grundsätzlich sollten Männer darauf achten, dass der Feuchtigkeitsgehalt ihrer eigenen Gesichtscreme relativ hoch ist. An der Rasur scheiden sich die Geister. Manche Männer schwören auf die trockene Variante, während andere die Nassrasur bevorzugen. „Bei empfindlicher Haut ist die Trockenrasur besser geeignet, weil sie die Haut weniger reizt”, sagt Ehrich. Ob trocken oder nass – nach der Rasur braucht die Haut Pflege. „After-Shaves oder beruhigende Balsams pflegen und desinfizieren die Haut”, sagt Ehrich.

Männerhaut braucht keine Sonnencreme – auch diese Annahme ist falsch. „Tatsächlich haben amerikanische Forscher herausgefunden, dass Männer dreimal öfter als Frauen an Plattenepithel-Krebs, dem zweithäufigsten Hauttumor, erkranken”, sagt Ehrich. Durch den geringeren Gehalt an so genannten Antioxidantien ist die männliche Haut schlechter vor schädigender UV-Strahlung geschützt. „Ein effektiver Sonnenschutz ist deshalb für Männer und Frauen gleichermaßen wichtig”, betont Ehrich.

Reinigung, Pflege,Rasur oder Sonnenschutz – zu männlicher Haut gibt es viel zu sagen. Lassen Sie sich im Mai in Ihrer gesine-Mitgliedsapotheke über den Mythos Männerhaut aufklären. Die Apothekenmitarbeiter wissen, welche Produkten für die besonderen Anforderungen Ihrer Haut am Besten geeignet sind. Haut rein, Männer!

Ansprechpartner: Dirk Ehrich, Tel.: 030 - 805 89 670

Hinweis an die Redaktion: gesine ist ein unabhängiger Zusammenschluss von selbstständigen Apothekern und niedergelassenen Ärzten. Gemeinsam setzen die knapp 200 Mitglieder der Vereinheitlichung der Gesundheitsversorgung kreative Konzepte entgegen.