Übersicht / Medizin Forum AG / Meldung vom 09.05.2008

Freitag, 09. Mai 2008, 11:43 Uhr

Medizin Forum AG

eHealth im Internet wird Realität

Kostenlose Gesundheitsakte im Deutschen Medizin Forum

Bad Nauheim – "Ohne eine intelligente informations- und kommunikationstechnische Infrastruktur wird das Streben um Effektivität und Effizienz ein Kampf gegen Windmühlen sein: eHealth ist die Zukunft!" schreibt Prof. Dr. Roland Trill in der aktuellen Ausgabe des Jahrbuchs „Telemedizinführer Deutschland“. Als einen Basis-Baustein für eHealth sehen Fachleute eine elektronische Gesundheitsakte an. Ab sofort bietet das Deutsche Medizin Forum (DMF), http://www.medizin-forum.de , seinen Mitgliedern kostenlos eine solche persönliche elektronische Gesundheitsakte an.

Die DMF-Gesundheitsakte wird mit dem Partner careon GmbH angeboten, ist kostenlos und enthält eine Reihe von praktischen Funktionen für den gesundheitsbewussten Nutzer. Eigene Gesundheitsdaten können in der Anwendung strukturiert hinterlegt, Medikamente online bestellt und gesundheitsbezogene Dienste zu Sonderkonditionen abonniert werden (z.B. eine Ernährungsberatung). Die vom DMF und careon bereitgestellte Gesundheitsakte ist bereits bei Krankenversicherungen im Einsatz. Mitte 2007 lizenzierten rund 20 Krankenversicherungen mit sieben Millionen Versicherten die Gesundheitsakte von careon. Die Gesundheitsakte erfüllt daher alle gesetzlichen Anforderungen an den Datenschutz und die Datensicherheit.

Bereits seit 1995 findet im „Deutsche Medizin Forum“ unter http://www.medizin-forum.de in den vielfältigen moderierten Fachforen ein reger Austausch zwischen Fachleuten, Patienten, Angehörigen und Interessierten zu allen medizinisch relevanten Gebieten inklusive Gesundheitspolitik statt. Neben diesen, neudeutsch als „Community“ bezeichneten Funktionen, bietet der Dienst u.a. eine deutschlandweite Arzt- und Kliniksuche, einen Kleinanzeigenmarkt, einen Medikamentenpreisvergleich, eine Linksammlung, ein medizinisches Wiki und kostenfreien Zugriff auf Datenbanken, wie z.B. die weltgrößte medizinische Fachliteraturdatenbank MEDLINE.

Allein Januar 2008 zählte der Dienst über 4 Mio. Seitenabrufe von rund 900.000 Besuchern. Inzwischen haben sich über 39.000 Mitglieder registriert. Pro Woche werden rund 800 neue Beiträge geschrieben.