Übersicht / Pierre Fabre Pharma GmbH / Meldung vom 19.02.2007

Montag, 19. Februar 2007, 10:37 Uhr

Pierre Fabre Pharma GmbH

Pierre Fabre Pharma GmbH

Laboratoires Pierre Fabre übernehmen Pharma-Portfolio von Zambon in Deutschland

Castres (Frankreich) – Die Laboratoires Pierre Fabre übernehmen von der italienischen Gruppe Zambon S.p.A. deren deutsches Pharma-Portfolio. Dieses Portfolio wird künftig von der Freiburger Tochtergesellschaft Pierre Fabre Pharma GmbH vertrieben.

Die Übernahme beinhaltet ca. 10 pharmazeutische Produkte, darunter das Antibiotikum Monuril, das Expektorans Fluimucil, das Breitbandantibiotikum Lorafem sowie das Otologikum Panotile Cipro. Der zuletzt erzielte Umsatz der Zambon GmbH in Deutschland mit diesen Produkten betrug in 2006 ca. 9 MioEUR.

Pierre Fabre Pharma GmbH übernimmt ebenfalls den Pharma-Außendienst von Zambon in Deutschland. Die Übernahme dieses Pharma-Außendienstes setzt Pierre Fabre Pharma GmbH in die Lage, mit seinem bereits existierenden Außendienst eine bessere Abdeckung des deutschen Pharmamarktes zu erreichen.

Firmenportrait

Pierre Fabre Pharma GmbH ist ein Unternehmen der Laboratoires Pierre Fabre und seit 10 Jahren mit zur Zeit 80 Mitarbeitern, davon 44 Mitarbeiter im pharmazeutischen Außendienst, in Freiburg ansässig. Hauptgeschäftsbereiche sind Urologie, Gynäkologie und Onkologie mit Produkten wie Tardyferon und Navelbine.

Die Laboratoires Pierre Fabre operieren weltweit in 130 Ländern in den Bereichen Arzneimittel und Kosmetik. In 2006 wurde mit über 9.000 Mitarbeitern, davon 1.400 Beschäftigte im Forschungsbereich, ein Umsatz von ca. 1.58 Milliarden Euro erwirtschaftet.