Übersicht / Teva Deutschland GmbH / Meldung vom 08.10.2007

Montag, 08. Oktober 2007, 12:44 Uhr

Teva Deutschland GmbH

AOK-Rabattprodukte

Lieferfähigkeit der Hersteller entspricht Verfügbarkeit in Apotheken

Mörfelden / Kirchzarten – "Logistik bei Arzneimitteln läuft wie geschmiert"

Für Teva Deutschland entspricht die Lieferfähigkeit der AOK-Rabattpartner der Verfügbarkeit der rabattierten Arzneimittel in der Apotheke: "Das Warensystem in der pharmazeutischen Industrie ist seit Jahrzehnten eines der bestfunktionierenden und schnellsten weltweit. Bestellt ein Apotheker beim Großhandel Arzneimittel, liegen die Präparate nach spätestens vier Stunden auf dem Tresen der Apotheke", so Michael Ewers, Geschäftsführer der deutschen Niederlassung des weltgrößten Generikaherstellers Teva und Rabattpartner der AOK. Deshalb kann Ewers die Aussage des Vorsitzenden des Deutschen Apothekerverbandes, Hermann Keller, auf der Expopharm nicht nachvollziehen. Keller sagte: "Wenn 11 AOK-Rabattpartner behaupten, voll lieferfähig zu sein, sage das nichts darüber aus, ob Großhandel und 21.500 Apotheken am Ende auch beliefert werden."

Die aktuellen Rabattpartner sind seit Monaten voll lieferfähig: http://www.aok-rabattpartner.de Bei zahlreichen Rabattprodukten gäbe es sogar eine große Reserve im Markt. Eine sofortige Belieferung der Apotheken sei damit jederzeit gewährleist, ob für deren Lager oder adhoc.

"Warum Herr Keller das bewährte pharmazeutische Logistiksystem der drei Partner 'Hersteller-Großhandel-Apotheke' zum jetzigen Zeitpunkt anzweifelt, bleibt leider sein Geheimnis", meinte Ewers.