Übersicht / Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller e.V. / Meldung vom 30.09.2020

Mittwoch, 30. September 2020, 09:00 Uhr

Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller e.V.

Pressemitteilung

Lutz Boden übernimmt neue BAH-Abteilung Gesundheitsversorgung

Berlin – Lutz Boden wird am 1. Oktober 2020 zum Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller e.V. (BAH) zurückkehren und die neu definierte Abteilung Gesundheitsversorgung führen. Hier werden die BAH-Aktivitäten in den Bereichen gesetzliche/private Krankenversicherungen, Selbstmedikation, innovative Versorgung, Wirtschaftsförderung sowie System- und Datenanalyse koordiniert und betreut.

Boden kommt von der Informationsstelle für Arzneispezialitäten – IFA GmbH, wo er die Geschäftsführung verantwortete. Der Fachapotheker für Arzneimittelinformation und Wirtschaftsassistent startete seine berufliche Laufbahn 1997 bei ABDATA. Dort leitete der gebürtige Leverkusener seit 2000 die Redaktion. Für den BAH war er bereits in den Jahren 2012 bis 2017 in leitender Funktion tätig.

„Ich freue mich, dass Lutz Boden zum BAH zurückkehrt. Durch seine ausgezeichnete Expertise und Vernetzung wird der BAH seine Aufgaben als umfassende Repräsentanz des gesamten Spektrums der Arzneimittel-Hersteller gegenüber seinen Mitgliedern und allen Ansprechpartnern im Gesundheitswesen noch besser wahrnehmen können“, kommentiert Dr. Hubertus Cranz, Hauptgeschäftsführer des BAH, den Zugang.

Boden wird gemeinsam mit seinem Team und insbesondere mit Wolfgang Reinert sowie eng mit der Geschäftsführung um Cranz die Aufgaben und Herausforderungen angehen.

Der Bundesverband der Arzneimittel-Hersteller e.V. (BAH) ist der mitgliederstärkste Branchenverband der Arzneimittelindustrie in Deutschland. Er vertritt die Interessen von rund 400 Mitgliedsunternehmen, die in Deutschland ca. 80.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigen. Die im BAH organisierten Unternehmen tragen maßgeblich dazu bei, die Arzneimittelversorgung in Deutschland zu sichern. So stellen sie fast 80 Prozent der in Apotheken verkauften rezeptfreien und fast zwei Drittel der rezeptpflichtigen Arzneimittel sowie einen Großteil der stofflichen Medizinprodukte für die Patientinnen und Patienten bereit.
Unter www.bah-bonn.de gibt es mehr Informationen zum BAH.