Übersicht / Messe Düsseldorf GmbH / Meldung vom 13.05.2008

Dienstag, 13. Mai 2008, 11:56 Uhr

Messe Düsseldorf GmbH

Erfolgsduo in Düsseldorf

MEDICA und COMPAMED bleiben stark nachgefragt

Düsseldorf – Die weltweit größte Medizinmesse MEDICA bleibt auch im Jahr 2008 die zentrale Marktplattform der Medizintechnikbranche! Schon jetzt, ein halbes Jahr vor Veranstaltungsbeginn, zeichnet sich ab, dass die Ausstelleranmeldungen zum 40. Weltforum der Medizin (19. bis 22. November 2008) das Endresultat des Vorjahres mit rund 118.000 m² (netto) mindestens wieder erreichen werden. Erneut ist mit einer Beteiligung von mehr als 4.200 Ausstellern an der MEDICA zu rechnen.

„Die Mehrzahl der Aussteller nutzt die MEDICA, um hier nahezu ihr komplettes Produktportfolio einem Publikum aus rund 100 Ländern zugänglich zu machen. Und wer dem Weltmarkt viel zu bieten hat, der ordert in entsprechendem Umfang Fläche“, erklärt Wilhelm Niedergöker, Geschäftsführer der Messe Düsseldorf, die Gründe für das über Jahre hinweg konstant gute Buchungsverhalten der Aussteller.

Klar nach Marktsegmenten durch eine entsprechende Hallenzuordnung gegliedert, thematisiert die MEDICA 2008 wieder den Komplettbedarf für die ambulante und stationäre medizinische Versorgung. Schwerpunkte sind: Elektromedizin/ Medizintechnik, Labortechnik/ Diagnostica, Physiotherapie/ Orthopädietechnik, Medizinprodukte (Bedarfs- und Verbrauchsartikel), Informations- und Kommunikationstechnik, Textilien, medizinisches Mobiliar, Raumeinrichtung und Gebäudetechnik.

Keine andere Veranstaltung der Welt bietet einen derart umfassenden und strukturierten Überblick über die neuesten medizinischen Produkte und Trends.

Wichtige Erfolgsfaktoren im Sinne attraktiver Themenschwerpunkte sind neben dem Angebot der Aussteller, der Themenparks und Foren, zum Beispiel MEDICA MEDIA (Telemedizin/ medizinische IT), MEDICA VISION (Innovationsforum der Forschungseinrichtungen und Universitäten) oder das Physiotherapie-Forum wie auch der MEDICA Kongress als größtes interdisziplinäres Fortbildungsforum Deutschlands (mit ca. 200 zertifizierten Seminaren und Kursen) sowie der Deutsche Krankenhaustag.

COMPAMED 2008 – High tech solutions for medical technology

In Parallelität zur MEDICA wird auch die COMPAMED, die international führende Fachmesse für den Zuliefermarkt der medizinischen Fertigung (19. bis 21. November 2008), an die Rekordbeteiligung des Jahres 2007 mit 450 Aussteller aus 30 Nationen nahtlos anknüpfen können und damit ihren Wachstumskurs in den zwei neuen Hallen des Düsseldorfer Messegeländes (Hallen 8a + 8b) fortsetzen. Hier präsentieren die Zulieferer ein umfangreiches Spektrum an Hightech-Lösungen für den Einsatz in der medizintechnischen Industrie – von neuen Materialien, Komponenten, Vorprodukten, Verpackungen und Dienstleistungen bis hin zu komplexer Mikrosystemtechnik und Nanotechnologie. Durch die Synergieeffekte mit der weltgrößten Medizinmesse MEDICA ergeben sich im Rahmen der COMPAMED wichtige Impulse für Innovationen in der Medizin. Denn hier treffen die führenden Hersteller (als Aussteller der MEDICA) auf die führenden Zulieferer (Aussteller der COMPAMED). Zielgruppen der COMPAMED sind Produktionsleiter, Leiter des Forschungs- und Entwicklungsbereichs und alle, die sich mit der Planung der Herstellung medizinischer Produkte beschäftigen. Von den 137.000 Fachbesuchern der Gesamtveranstaltung MEDICA und COMPAMED 2007 interessierten sich 13.000 Fachbesucher für das Themenangebot der COMPAMED.

„Der Erfolg der COMPAMED liegt in ihrer klaren Positionierung begründet. Sie konzentriert sich in Abgrenzung und Ergänzung zur MEDICA auf den Zuliefermarkt. Es kommt daher nicht zu einer Angebotsvermischung mit medizinischen Endprodukten, wie dies bei anderen Veranstaltungen zu beobachten ist“, hebt Horst Giesen, Projektleiter der MEDICA und COMPAMED, das scharfe Profil der COMPAMED ausgerichtet an den Bedürfnissen einer hochspezialisierten Zielgruppe hervor.

Die MEDICA und COMPAMED 2008 werden zusammen das komplette Messegelände belegen (19 Hallen).

Hinsichtlich der thematischen Hallenzuordnungen, Öffnungszeiten und Eintrittskarten bleibt alles wie im Vorjahr. MEDICA und COMPAMED können mit einer für beide Veranstaltungen gültigen Eintrittskarte besucht werden. Das Ticket gilt zugleich auch für die meisten Veranstaltungen des MEDICA-Kongress.

Öffnungszeiten von MEDICA und COMPAMED 2008: 10 bis 18:30 Uhr, samstags 10 bis 17 Uhr (nur MEDICA).

So erfolgreich wie die beiden Messen selbst sind, so erfolgreich sind auch ihre Internetportale unter http://www.medica.de und http://www.compamed.de.

MEDICA.de zählt mit rund 4.300 Firmeneinträgen und 20.000 fortlaufend aktualisierten Produktinformationen zu den größten und zugleich reichweitenstärksten Internetportalen der Medizintechnikbranche. 2007 konnte MEDICA.de einen Top-Wert von 1.070.000 Visits und 11.500.000 Page Impressions genieren.

Die Attraktivität des Portals COMPAMED.de wird ebenfalls belegt durch die Zugriffszahlen. 87.000 Visits und 580.000 Page Impressions in 2007 stehen hier für eine neue Bestmarke.