Übersicht / Saarland - Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie / Meldung vom 31.05.2012

Donnerstag, 31. Mai 2012, 15:22 Uhr

Saarland - Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie

Pressemitteilung

Minister Storm fordert anlässlich des Weltnichtrauchertags Nachhaltigkeit bei den Maßnahmen gegen die Gefahren des Rauchens

Saarbrücken – Jährlich sterben bis zu 140.000 Menschen an nikotinbedingten Erkrankungen wie Lungen-, Magen- oder Darmkrebs, sowie an Herz-Kreislauf-Erkrankungen. Bezogen auf das Saarland sind dies täglich durchschnittlich vier Menschen. „Deshalb dürfen wir mit unseren Anstrengungen im Kampf gegen die Gefahren des Rauchens nicht nach lassen. Präventive und auf Nachhaltigkeit angelegte Angebote sind das Gebot der Stunde“, so Gesundheitsminister Andreas Storm.

Positiv ist die Entwicklung bei den Jugendlichen. Seit 2001 hat sich die Zahl der 12- bis 17-jährigen Raucher von 28% auf 12% im vergangenen Jahr reduziert. Minister Storm: „Das ist ein gutes Signal, aber noch lange kein Grund, die Hände in den Schoß zu legen. Es zeigt uns, dass wir unsere Präventionsanstrengungen an dieser Stelle weiter fortsetzen müssen.“

Leider raucht in der Altersgruppe ab 15 Jahren noch rund ein Viertel der Deutschen. „Daher ist es wichtig, adäquate Angebote zu Verhaltensänderungen vorzuhalten. Um eine Nachhaltigkeit zu erreichen, ist es notwendig, Raucherinnen und Rauchern Programme und Maßnahmen anzubieten, die ihnen helfen das Rauchen aufzugeben. Zudem müssen präventive Maßnahmen unterstützt werden“, so Minister Storm.