Übersicht / MOIO GmbH / Meldung vom 12.02.2020

Mittwoch, 12. Februar 2020, 15:00 Uhr

MOIO GmbH

Pressemitteilung

MOIO – Innovation im Dienst der Pflege

Fürth – Eine pflegebedürftige Person stürzt, hat sich verirrt oder droht sich wundzuliegen – das sind die Situationen, vor denen sich Pflegende fürchten. Um vorzubeugen, ist eine hohe physische Präsenz erforderlich, die gleichzeitig für Pflegende wie Betroffene eine enorme psychische Belastung darstellt. Das moio.care System soll hier bald für Entlastung sorgen.

Es besteht aus einem extrem flachen, flexiblen und weichen Sensormodul, das am Rücken befestigt wird. Das smarte TeleCare-System informiert Pflegende, falls konkreter Handlungsbedarf besteht, sodass Pflegebedürftige und Pflegende nicht permanent und unmittelbar räumlich aneinander gebunden sind.

Die Funktionen des moio.care Systems adressieren vor allem pflegerische Herausforderungen in der Altenpflege, der Krankenpflege oder der Betreuung von Menschen mit Behinderung. Zum einen benachrichtigt es automatisch in Situationen, bei denen schnelle Hilfe nötig ist. Zum anderen erzeugt es objektiv gemessene Daten, die automatisiert an die digitale Dokumentation übergeben werden können.

Über das Unternehmen:

Die MOIO GmbH ist ein 2017 gegründetes Start Up, das zukunftsweisende Ideen für die Pflege- und Gesundheitsbranche entwickelt und vermarktet.

Hervorgegangen ist MOIO aus dem Forschungsprojekt „Barrierefreie Gesundheitsassistenz“ im Spitzencluster Medical Valley EMN e.V.. An dem Projekt beteiligt waren die Diakonie Neuendettelsau (heute Diakoneo), das Forschungsinstitut IDC der Wilhelm Löhe Hochschule sowie der Lehrstuhl für Technische Elektronik der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg. Um die daraus resultierende Produktidee umzusetzen, haben sich der ehemalige Diakonie Mitarbeiter, Jürgen Besser und die eesy-innovation GmbH, unter der Leitung von Günter Maximilian Hefner zusammengetan und im November 2017 die MOIO GmbH gegründet.