Übersicht / DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei gemeinnützige Gesellschaft mbH / Meldung vom 12.04.2012

Donnerstag, 12. April 2012, 10:21 Uhr

DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei gemeinnützige Gesellschaft mbH

Aufruf zur größten Registrierungsaktion der Welt

"Mund auf gegen Leukämie": DKMS-Botschafter Henning Krautmacher klebt Plakate und ruft potenzielle Stammzellspender auf!

Bonn/Köln – Der Countdown läuft: Pünktlich zum Start der brandneuen Kampagne "Mund auf gegen Leukämie" der DKMS Deutsche Knochenmarkspenderdatei geht DKMS-Botschafter Henning Krautmacher mit gutem Beispiel voran und klebte heute in Bonn eines der ersten Großflächenplakate, das die Bevölkerung zum Mitmachen aufruft. Ziel der DKMS-Aktion: beim Deutsche Post Marathon am Sonntag, 22. April 2012 in Bonn so viele Menschen wie möglich dazu zu bewegen, Stammzellspender zu werden und damit ins Guinnessbuch der Rekorde zu kommen.

Höhner-Frontmann Henning Krautmacher (54) unterstützt den groß angelegten DKMS-Rekordversuch zur Spenderneugewinnung ebenso wie die Schirmherren, Bundesminister für Gesundheit, Daniel Bahr, und Jürgen Nimptsch, Oberbürgermeister der Stadt Bonn, und zahlreiche andere Prominenten, u.a. Reiner Calmund, Marathonläuferin Britta Petersen und viele andere. Für Krautmacher, der selbst seit fast 20 Jahren registrierter Stammzellspender ist und sich für die DKMS stark macht, eine Selbstverständlichkeit. „Ich habe damals im TV gesehen, wie ein an Blutkrebs erkranktes Kind einen Knochenmarkspender suchte. Dabei ist mir sofort klar geworden, dass ich die DKMS unterstützen will. Die Registrierung ist dann nur ein geringer Aufwand für mich gewesen und bietet seitdem die Chance ein anderes Leben zu retten“, sagt er. „Damals habe ich mir 5 ml Blut abnehmen lassen. Mittlerweile geht die Neuaufnahme sogar noch leichter – mittels eines Wattestäbchensets.“

Mit vollem Elan setzt sich Henning Krautmacher deshalb nun auch mit voller Kraft für die Aktion „Mund auf gegen Leukämie“ ein. „Ich habe mich sehr gefreut, als mich die DKMS um Unterstützung gebeten hat. Ich habe sofort gesagt: Na klar bin ich dabei!“ Die Verbindung aus Sportveranstaltung und Registrierungsaktion gefällt ihm dabei sehr. „Ich bin begeisterter Läufer und habe schon einige Marathons mitgemacht. Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, da zählt Einsatzbereitschaft und Sportsgeist – sonst ist es nicht möglich, das Ziel zu erreichen. Und das trifft auch auf das Thema Lebensspende zu!“ Für ihn steht deshalb eines fest: „Es ist etwas ganz Besonderes, Teil eines Weltrekords zu werden. Ich rufe daher alle auf, nach Bonn zu kommen und mit uns den Rekord der Herzen zu knacken und so ins Guinnessbuch der Rekorde zu kommen! Das wäre doch gelacht, wenn wir das nicht alle zusammen schaffen!“ Der Deutsche Post Marathon ist eine perfekte Plattform, um so viele Menschen wie möglich aufzurütteln und auf die Arbeit der DKMS hinzuweisen – denn die Veranstalter erwarten am 22. April 2012 rund 12.000 Teilnehmer und mindestens 200.000 Zuschauer. Der gesamte Regina-Pacis-Weg wird mit einer Bühne in Richtung des Hofgartens sowie zahlreichen Registrierungsstationen während des Marathons zur „DKMS-Meile“. Weitere kleine Satellitenstationen werden über Bonn verteilt aufgebaut. Mehrere hundert ehrenamtliche DKMS-Helfer werden dort sein und zusammen mit den DKMS-Mitarbeitern für einen reibungslosen Ablauf sorgen. Neben der Möglichkeit zur Neuaufnahme in die Datei kann ein persönliches Statement gegeben werden. Dafür werden an der Hofgartenwiese in unmittelbarer Nähe zu Start und Ziel in der Bonner Innenstadt lange Plakatwände aufgebaut.

Alle News zur Aktion und einen genauen Lageplan der Registrierungsstationen finden Sie auf der Kampagnen-Microsite http://www.mund-auf-gegen-leukaemie.de